Bahnunterführung: Pkw auf Bahnhofstraße in Flammen

Ein Fahrzeugbrand sorgte heute am frühen Nachmittag für erhebliche Verkehrsbehinderungen in der Gemeindemitte:

Gegen 14.15 Uhr wurde die Feuerwehr der Gemeinde alarmiert, weil ein Pkw Skoda, der aus Richtung Norden in die Unterführung Nordstraße eingefahren war, in Höhe der Verkehrsampel im Einmündungsbereich der Bahnhofstraße in Flammen aufgegangen war. Die Einsatzkräfte des Löschzuges Mitte rückten aus und konnten den brennenden Pkw löschen. Personen wurden bei diesem Zwischenfall nicht verletzt. Der Fahrer des Pkw kam mit dem Schrecken davon. Sein Fahrzeug erlitt allerdings ein Totalschaden. Wie Feuerwehr-Chef Werner Kohlmann erklärte, hat ein Busfahrer der VKU den Einsatzkräften der Feuerwehr die Arbeit dadurch erleichtert, dass er seinen Bus geistesgegenwärtig in der Unterführung quer gestellt hat, so dass keine anderen Fahrzeuge  mehr die Unterführung passieren konnten. „Dadurch war eine Absperrung praktisch nicht mehr nötig und wir konnten in Ruhe arbeiten“, bedankt sich Feuerwehr-Chef Werner Kohlmann.

Nach etwa einer halben Stunde war der Einmsatzort soweit geräumt, dass der Fahrzeugverkehr wieder fließen konnte.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.