1. Holzwickeder Streetfoodmarkt feiert Premiere

Die Streetkings aus Dortmund werden bei der Premiere des Streetfoodmarktes am Donnerstag auf dem Marktplatz für den musikalischen Rahmen sorgen. (Foto: Streetkings)

Die Stre­et­kings aus Dort­mund wer­den bei der Pre­mie­re des Stre­et­food­mark­tes am Don­ners­tag auf dem Markt­platz für den musi­ka­li­schen Rah­men sor­gen. (Foto: Stre­et­kings)

Was ursprüng­lich ein­mal als zusätz­li­ches Wochen­markt­an­ge­bot am Nach­mit­tag gedacht war, kommt am Don­ners­tag (19. Mai) in die­ser Woche als Fei­er­abend­markt und ech­te Pre­mie­re daher. Holzwicke­des erster Stre­et­food­markt ist als Expe­ri­ment gedacht:

Denn erste Ziel­grup­pe sind nicht die typi­schen Wochen­markt­be­su­cher, son­dern viel­mehr die etwa 10.000 täg­li­chen Berufs­pend­ler, die man zumin­dest für einen Abend mit einem attrak­ti­ven Ange­bot in der Gemein­de­mit­te anspre­chen will. Die Reso­nanz im Vor­feld ist jeden­falls viel­ver­spre­chend – auf Sei­ten der Händ­ler und Gewer­be­trei­ben­den, aber auch auf Sei­ten der Gäste, die sich bereits flei­ßig auf einer eigens ein­ge­rich­te­ten Face­book-Sei­te tum­meln, wie die Initia­to­ren der Ver­an­stal­tung um Ste­fan Thiel ver­si­chern. Neben dem Wirt­schafts­för­de­rer der Gemein­de zäh­len auch die Gastro­no­men Jens Recker­mann (Vivo) und Mar­tin Hester­berg (Filet Shop Dort­mund), Chri­sti­an van Bre­men (AkH) und die Fir­ma Uniq dazu. Bei einer gelun­ge­nen Pre­mie­re ist durch­aus eine Neu­auf­la­ge geplant.

Des­halb wird der Fei­er­abend­markt auch eini­ges mehr bie­ten, als der nor­ma­le Wochen­markt: Neben eini­gen tra­di­tio­nel­len Markt­händ­lern und etwas Kunst­hand­werk wer­den vor allem Gastro­no­men aus Holzwicke­de und dem Umland zeit­ge­mä­ßes Essen und Trin­ken prä­sen­tie­ren. Für die Musik wer­den die Stre­et­kings sor­gen, fünf Dort­mun­der Musi­ker, die sich die Stra­ßen und Plät­ze zur Kon­zert­büh­ne erko­ren haben.

Eini­ge Holzwicke­der Gewer­be­trei­ben­den haben auch schon ange­kün­digt,  ihre Geschäf­te am Don­ners­tag etwas län­ger geöff­net zu hal­ten. Auch ein  Shut­tle­ver­kehr zwi­schen dem Eco Port und dem Markt­platz soll ab 17 Uhr ver­keh­ren. Wenn auch noch das Wet­ter mit­spielt, steht einer gelun­ge­nen Pre­mie­re von Holzwicke­des 1. Stre­et­food­markt also nichts mehr im Wege.

  • Ter­min: Don­ners­tag, 19. Mai, 18 bis ca. 22 Uhr, Markt­platz

CDU-Ratsherr kritisiert Umgang mit deutscher Sprache

Kri­tik an der Bezeich­nung „Stre­et­food­markt“ ist aller­dings auch schon laut gewor­den. So fin­det CDU-Rats­herr Man­fred Misch­ke zwar den Beschluss, einen Fei­er­abend­markt durch­zu­füh­ren, sehr gut. “ Jetzt muss­te ich aber auf einem Pla­kat an der Allee von einem ‚Stre­et­food­markt’ lesen“, hält Misch­ke ein Plä­doy­er für die deut­sche Spra­che: „Da fra­ge ich mich, was das soll. Ich bin Deut­scher, lebe in Deutsch­land, spre­che lese und schrei­be Deutsch.“  Aus­län­der, die in Deutsch­land ein­ge­bür­gert wer­den möch­ten, müss­ten ein Deutsch­test absol­vie­ren. Kin­der im Kin­der­gar­ten und Schü­ler kön­nen nicht ein­wand­frei Deutsch spre­chen laut Sta­ti­stik und sol­len geför­dert wer­den. In Unna sol­len 3.000 bis 5.000 Men­schen nicht rich­tig lesen und schrei­ben kön­nen. Für sie soll es pro­fes­sio­nel­le Hil­fe durch die VHS geben. „Es ist beschä­mend, wie die deut­sche Spra­che gewür­digt wird.“

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.