Welle der Hilfsbereitschaft groß: Holzwickede bereitet sich auf Flüchtlinge vor – Geld- oder Sachspenden für Ukraine

Aufgrund der schrecklichen Kriegsereignisse in der Ukraine laufen auch in Holzwickede die Vorbereitungen für eine Hilfe der vom Krieg Betroffenen auf den unterschiedlichsten Ebenen an.

Für die Gemeidne Holzwickede teilt Torsten Doennges, stellvertretender Fachbereichsleiter Ordnung, Bürgerservice und Soziales mit, dass neben der Herrichtung von Unterkünften für eine mögliche Unterbringung auch die Logistik zu klären und vorzubereiten ist. „Hier ist kurzfristig mit einer landesweiten Regelung zu rechnen. Unabhängig davon sollten wir jedoch auch auf lokaler Ebene tätig werden“, so Doennges.

Hierzu wird ab sofort eine Registrierung von möglichen Dolmetscherinnen und Dolmetschern sowie weiterer Hilfsangebote durchgeführt. Alle Holzwickeder Bürger sind aufgerufen, sich hier aktiv einzubringen. Die Gemeinde Holzwickede hat hierzu sowohl eine zentrale E-Mail
ukrainehilfe@holzwickede.de sowie auch eine Hotline unter Tel. 91 54 77 eingerichtet.

DRK Kreisverband: Geldspenden wesentlich effektiver

Darüber hinaus haben verschiedene Vereine, Verbänden und auch Unternehmen Hilfs- und Spendenaktionen gestartet.

Der DRK Kreisverband Unna bittet um Geldspenden für wirkungsvolle humanitäre Hilfe in der Ukraine. Im Land wie auch auf der Flucht sei der bedarf an humanitärer Hilfe immens. „Wir wissen, dass die Betroffenheit in der deutschen Bevölkerung angesichts der entsetzlichen Ereignisse in der Ukraine groß ist
und der Wunsch, den betroffenen Menschen Unterstützung zu bieten, ebenso. Es ist überwältigend zu sehen, wie schnell und engagiert die Zivilgesellschaft in Deutschland auf allen Ebenen zu helfen bereit ist. Dies trifft auf unzählige Privatpersonen, kleine und große Initiativen, Unternehmen und natürlich auch auf all unsere ehrenamtlichen und hauptamtlichen Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler zu“, so Michael Makiolla.

Spendenkonto DRK

Aktuell bestehen seitens der Rotkreuz-Schwestergesellschaften keinerlei kapazitäten zur Annahme nicht zentral abgesprochener und nicht zentrale angeforderter Hilfslieferungen und Unterstützungsangebote. Deshalb seien Geldspenden gegenüber Sachspenden wesentlich effektiver, so Makiolla.

Das DRK bittet deshalb um Spenden für die betroffene Bevölkerung an:

IBAN: DE63370205000005023307
BIC: BFSWDE33XXX
Stichwort: Nothilfe Ukraine

AWO Ruhr-Lippe-Ems sammelt auch Sachspenden

Dessen ungeachtet bittet die AWO Ruhr-Lippe-Ems auch um Sachspenden: Dringend benötigt werden warme Kinderdecken und Damenkleidung, Decken und Schlafsäcke, Hygiene- und Kosmetikartikel, Windeln und Babynahrung, haltbare Lebensmittel und Medizinprodukte. Als Sammelstellen fungieren die vier Secondhand-Kaufhäuser „Die Stöbereie“ in Bergkamen, Bönen, Kamen und Lünen. Wichtig: Alle gespendeten Artikel müssen in einwandfreiem Zustand, gut verpackt und beschriftet sein. In der kommenden Woche starten dann mehrere Transporter in Richtung der ukrainischen Grenzen. Den Transport zur rumänisch-ukrainischen Grenze organisiert der AWO-Arbeitskreis Humanitäre Hilfe. Unterstützt wird er dabei unter anderem vom Deutschen-Roten Kreuz in Temeswar (Timișoara). Da der Transport so schnell wie möglich auf den Weg gebracht werden soll, bittet die AWO um zeitnahe Spenden.

Spendenkonto AWO

Neben Sachspenden sind auch Geldspenden willkommen auf das Spendenkonto des AWO Arbeitskreises humanitäre Hilfe unter

AWO Kreisverband Unna
DE46443500600000036335
WELADED1UNN
Stichwort: Nothilfe Ukraine

Urlaubsguru und Prinz Sportlich koordinieren Sachspenden

Auch die beiden Unternehmen Urlaubsguru und Prinz Sportlich aus Holzwickede wollen angesichts der erschütternden Bilder aus der Ukraine helfen. Gemeinsam koordinieren beiden Unternehmen eine Spendensammelaktion. Im Bürogebäude am Rhenus Platz 2 im Eco Port in Holzwickede können heute (2. März), morgen (3. März) und Freitag (4. März) jeweils von10 bis 18 Uhr Sachspenden abgegeben werden. Die Spenden für Kriegsflüchtlinge werden vor Ort sortiert und verpackt und dann per Lkw an die ukrainische Grenze in der Slowakei gebracht. 

Die Organisatoren weisen darauf hin, dass ausschließlich benötigte Hilfsgüter entgegengenommen werden. Dazu zählen:

Ausrüstung

  • Schlafsäcke
  • Isomatten
  • Regencapes
  • Decken (keine Daunen)
  • Handtücher
  • Trinkflaschen
  • Taschenlampen, Batterien

Medizinprodukte

  • Antiseptika
  • Verbandszeug
  • Erste-Hilfe-Kits
  • Kompressen
  • Traubenzucker
  • Nicht rezeptpflichtige Medikamente (z.B. Ibuprofen oder Paracetamol)
  • Pflaster
  • Spritzen

Sonstiges

  • Reinigungsmittel
  • Lang haltbare Lebensmittel (z.B. Müsliriegel, Fertig- und Dosengerichte)
  • Babynahrung
  • Warme (Baby-)Kleidung
  • (kleine) Wasserflaschen

Ukrainehilfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv