Schlagwort: Kommissariat Opferschutz

Polizei, Taschendiebstahl

Seniorenberater der Kripo beraten zum Thema Taschendiebstahl

Polizei, Taschendiebstahl
Die Seniorenberater der Kripo beraten im Kampf gegen Taschendiebstahl am Donnerstag (8. November) im Modemarkt Adler.

Kampf dem Taschendiebstahl. Diesem Thema widmen sich die Seniorenberater des Kommissariats Prävention/Opferschutz der Kreispolizeibehörde Unna gezielt in im November dieses Jahres – und zwar in der 45. Kalenderwoche. Sie klinken sich damit in eine landesweite Aufklärungsaktion der Polizei zum Thema Taschendiebstahl ein und sagen Taschendieben den Kampf an. Am Donnerstag, 8, November, sind die Seniorenberater von 10 bis 12 Uhr im Bekleidungsgeschäft Adler, Wilhelmstraße 8, anzutreffen. 

Taschendiebe lieben Gedränge, wie es beispielsweise auf Märkten, auf Bahnhöfen, in Einkaufszentren, Fußgängerzonen oder Kaufhäusern herrscht. Wie man sich hier vor „Langfingern“ schützen kann, darüber informieren die Seniorenberater bei verschiedenen Veranstaltungen kreisweit: So zum Beispiel sollten Geld, Schlüssel und Wertsachen immer dicht am Körper getragen – oder aber die Handtasche nicht im Einkaufswagen transportiert werden. Hilfreich für Wertsachen und Auseispapiere können sog. Brustbeutel sein.

Ebenfalls sollten Männer ihre Geldbörse nicht in der Gesäßtasche transportieren. Hilfreich gegen Taschendiebstahl erweisen sich hierbei u. a. sog. Bauchtaschen, wobei die Tasche natürlich auch vorn befestigt sein sollte. So beispielsweise wird Spitzbuben der Diebstahl erschwert, wenn nicht gar unmöglich gemacht. Soweit schon vorab einige Hinweise zum Thema.

  • Termin:  Donnerstag, 8. November, 10 bis 12 Uhr, Modemarkt Adler, Wilhelmstraße 8  
Polizei

Seniorenberater informieren vor Ort zum Thema Einbruchschutz

Polizei

Mit der jetzt beginnenden dunklen Jahreszeit ist zu befürchten, dass die Zahlen der Einbrüche wieder in die Höhe schnellen werden. Bisher sind von Januar bis September 304 Einbrüche im gesamten Kreisgebiet statistisch erfasst worden, davon sind 148 Versuche. In Holzwickede schlagen in diesem Jahr bis einschließlich September 14 Einbrüche zu Buche, außerdem sind neun Versuche statistisch erfasst.

Vorbeugend werden in diesem Monat erneut landesweit Aktionen zum Thema „Riegel vor, sicher ist sicherer“ stattfinden. Das ruft auch die ehrenamtlich tätigen Seniorenberater der Kreispolizeibehörde Unna wieder auf den Plan, die bei zwei Terminen auch in Holzwickede wieder aktiv sein werden. Die Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz angehörenden Berater informieren dabei zum Thema mit den Kernbotschaften: „Achtung, Einbrecher! Sichern Sie Ihr Zuhause“ – „Einbrecher unterwegs! Wähle 110“ – „Wohnung sicher? Wir beraten Sie kostenlos“.

Die Seniorenberater möchten mit ihren Informationen erreichen, dass Bürger „wachsame Nachbarn“ sind und von ihnen beobachtete, verdächtige Dinge sofort per Anruf über die Rufnummer 110 der Polizei melden. Auch informieren sie mittels zu verteilender Flyer darüber, die Wohnung zu sichern, sie abzuschließen – Fenster und Türen zu sichern und sich evtl. mechanischer Sicherungen zu bedienen, die den Tätern Widerstand entgegensetzen.

  • Am Donnerstag ( 25. Oktober) informieren die ehrenamtlich tätigen Seniorenberater interessierte Bürger zum Thema Wohnungseinbruch unter dem Motto „Riegel vor, sicher ist sicherer“  bei der Firma Tedox,  Wilhelmstraße 6. Von 13 bis 15 Uhr sind die Berater dort präsent.
  • Am Freitag (26. Oktober) informieren die Berater in gleicher Sache im Edeka-Markt an der Kirchstraße 2. Von 10 bis 12 Uhr werden sie dort den Fragen der Besucher/Kunden Rede und Antwort stehen.

Kritisch.

Unabhängig.

Meinungsfreudig.

Kontakt

Folgen Sie uns