Polizei-Strategie zeigt Erfolg: In einer Woche kein einziger vollendeter Wohnungseinbruch

Seltenes Bild: Der Wohnungseinbruchradar der Polizei zeigt   KEINE Wohnungseinbrüche in Bergkamen, Bönen, Kamen, Fröndenberg, Schwerte, Selm, Unna und Werne.
Seltenes Bild: Der Wohnungseinbruchradar der Polizei zeigt KEINE Wohnungseinbrüche in Bergkamen, Bönen, Kamen, Fröndenberg, Schwerte, Selm, Unna und Werne.

 (ots) – Im gesamten Zuständigkeitsbereich der Kreispolizei  Unna hat es in der Zeit vom 14. bis 21. September keinen einzigen vollendeten Wohnungseinbruch gegeben. Lediglich in Holzwickede gab es in der Nacht zu Freitag voriger Woche einen versuchten Einbruch. 

Seit dem 8. Januar 2016 veröffentlicht die Kreispolizeibehörde Unna wöchentlich online auf ihrer Website und ihren Social Media Kanälen das sogenannte „Wohnungseinbruchsradar“. Dabei handelt es sich um eine Übersichtskarte auf der die Wohnungseinbrüche einschließlich der versuchten Wohnungseinbrüche der zurückliegenden Woche in den neun Kommunen im Zuständigkeitsbereich der Kreispolizeibehörde Unna verzeichnet sind. Die genauen Hausnummern der Tatorte sind aus Datenschutzgründen nicht zu erkennen.

Das aktuelle Wohnungseinbruchsradar zeigt, dass mit Tatzeitraum vom 14. – 21.09.2018 im Bereich der Kreispolizeibehörde KEIN einziger vollendeter Wohnungseinbruch angezeigt wurde. In Holzwickede versuchten in der Nacht zum 14.9. unbekannte Täter mittels eines Schlüssels in eine zurzeit unbewohnte Wohnung in der Bahnhofstraße einzudringen. Der Schlüssel brach im Schlüsselloch ab. Es gelang nicht in die Wohnung einzudringen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.