Polizei-Strategie zeigt Erfolg: In einer Woche kein einziger vollendeter Wohnungseinbruch

Seltenes Bild: Der Wohnungseinbruchradar der Polizei zeigt   KEINE Wohnungseinbrüche in Bergkamen, Bönen, Kamen, Fröndenberg, Schwerte, Selm, Unna und Werne.
Sel­tenes Bild: Der Woh­nungs­ein­bruch­radar der Polizei zeigt KEINE Woh­nungs­ein­brüche in Berg­kamen, Bönen, Kamen, Frön­den­berg, Schwerte, Selm, Unna und Werne.

(ots) – Im gesamten Zustän­dig­keits­be­reich der Kreis­po­lizei Unna hat es in der Zeit vom 14. bis 21. Sep­tember keinen ein­zigen voll­endeten Woh­nungs­ein­bruch gegeben. Ledig­lich in Holzwickede gab es in der Nacht zu Freitag voriger Woche einen ver­suchten Ein­bruch. 

Seit dem 8. Januar 2016 ver­öf­fent­licht die Kreis­po­li­zei­be­hörde Unna wöchent­lich online auf ihrer Web­site und ihren Social Media Kanälen das soge­nannte „Woh­nungs­ein­bruchs­radar“. Dabei han­delt es sich um eine Über­sichts­karte auf der die Woh­nungs­ein­brüche ein­schließ­lich der ver­suchten Woh­nungs­ein­brüche der zurück­lie­genden Woche in den neun Kom­munen im Zustän­dig­keits­be­reich der Kreis­po­li­zei­be­hörde Unna ver­zeichnet sind. Die genauen Haus­num­mern der Tat­orte sind aus Daten­schutz­gründen nicht zu erkennen.

Das aktu­elle Woh­nungs­ein­bruchs­radar zeigt, dass mit Tat­zeit­raum vom 14. – 21.09.2018 im Bereich der Kreis­po­li­zei­be­hörde KEIN ein­ziger voll­endeter Woh­nungs­ein­bruch ange­zeigt wurde. In Holzwickede ver­suchten in der Nacht zum 14.9. unbe­kannte Täter mit­tels eines Schlüs­sels in eine zur­zeit unbe­wohnte Woh­nung in der Bahn­hof­straße ein­zu­dringen. Der Schlüssel brach im Schlüs­sel­loch ab. Es gelang nicht in die Woh­nung ein­zu­dringen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.