Ein kleiner Outdoor-Sportpark wie auf diesem Foto sollte an der Haarstrang-Sportanlage in Opherdicke entstehen, Doch die 50.000 Euro Fördermittel lassen auf sich warten. Vier Kommunen im Kreius Unna müssten noch bis Jahresende Förderanträge stellen. (Foto: : Gabin Vaillet - Unsplash)

Outdoor-Sportpark Am Haarstrang rückt in weite Ferne: Fördermittel lassen auf sich warten

Ein kleiner Outdoor-Sportpark wie auf diesem Foto sollte an der Haarstrang-Sportanlage in Opherdicke entstehen, Doch die 50.000 Euro Fördermittel lassen auf sich warten. Vier Kommunen im Kreius Unna müssten noch bis Jahresende Förderanträge stellen.  (Foto: : Gabin Vaillet - Unsplash)
Ein kleiner Outdoor-Sportpark wie auf diesem Foto sollte an der Haarstrang-Sportanlage in Opherdicke entstehen, Doch die 50.000 Euro Fördermittel lassen auf sich warten. Vier Kommunen im Kreius Unna müssten noch bis Jahresende Förderanträge stellen. (Foto: : Gabin Vaillet – Unsplash)

Viel Aufregung gab es um einen Outdoor-Sportpark für Holzwickede: Monatelang stritten sich im vergangenen Jahr Vereinsvertreter, Politik und Verwaltung um einen Standort für einen Outdoor-Sportpark und machten Druck, den Förderantrag zu stellen. 50.000 Euro hat das Land NRW für die Einrichtung zur Verfügung gestellt. Offenbar war die ganze Eile umsonst: Wie sich jetzt herausstellt, werden die wohl (noch) nicht zur Verfügung gestellt.

Wir erinnern uns: Als Standort für den Outdoor-Sportpark waren mal das Montanhydraulik-Stadion (hinter der Tribüne), dann ein Freigelände an der Schönen Flöte („Betzinger Hügel“), auch der Emscherpark/Festplatz (Freifläche nordöstlich des Parkplatzes Netto) sowie ein Gelände an der Sportanlage Am Haarstrang im Gespräch. Schließlich einigte sich die Politik im Dezember darauf, die Sportgeräte an der Sportanlage Am Haarstrang aufzustellen (Emscherblog berichtete).

Vier Kommunen haben noch keinen Antrag gestellt

Wie der zuständige Fachbereichsleiter Matthias Aufermann im Sportausschuss Anfang Juni mitteilte, wird es mit der Förderung durch das Land aber wohl nichts. Der KreisSportBund habe ihn darüber informiert, dass die vom Land für den Kreis Unna bereitgestellten insgesamt 500.000 Euro bis zum jahresende vollständig abgerufen werden müssen, bevor der Förderantrag aus Holzwickede geprüft wird. Vier Kommunen im Kreis Unna haben allerdings bisher noch gar keinen Förderantrag gestellt Ob sie das überhaupt noch bis Ende des Jahres tun werden, ist offen.

Auch in der letzten Ratssitzung vor den Sommerferien vergangene Woche hatte Holzwickedes Beigeordneter noch einmal auf Nachfrage bestätigt: Die Gemeinde könne erst mit den Fördermitteln rechnen, wenn die insgesamt bereitgestellte halbe Million Euro an Fördermitteln auch vollständig abgerufen wird, was bisher nicht der Fall ist. „Es gibt da wohl einen Rückstau“, so Bernd Kasischke.  


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv