Massiver Stromausfall in der Gemeinde: Rewe-Markt musste schließen

Bei Tiefbauarbeiten in der Großbaustelle in Hengsen wurde ein Stromkabel beschädigt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Bei Tiefbauarbeiten in der Großbaustelle in Hengsen wurde ein Stromkabel beschädigt. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Massiver Stromausfall in Holzwickede: Heute Mittag gegen 11.30 Uhr fiel die Stromversorgung in der Gemeinde Holzwickede für knapp zwei Stunden aus. Betroffen war vor allem der südliche Bereich der Gemeinde mit den Ortsteilen Hengsen und Opherdicke, aber auch die Gemeindemitte.

In Folge des Stromausfalls musste auch der Rewe-Markt Böning an der Hauptstraße schließen, wie Dominik Melchert bestätigt. „Wir konnten unsere Registrierkassen nicht mehr nutzen. Nach etwa eineinhalb Stunden war der Strom plötzlich wieder da. Warum es zu dem Stromausfall kam, konnten wir bisher nicht Erfahrung bringen.“

Zuständig für die Stromversorgung in der Gemeinde ist der Netzbetreiber Westnetz GmbH (innogy). Wie Ruth Brand vom Bereitschaftsdienst der Westnetz GmbH am späten Nachmittag gegenüber dem Emscherblog bestätigte, wurde der Stromausfall durch ein Mittelspannungskabel verursacht, das bei Tiefbauarbeiten in der Großbaustelle zwischen Wasserturm und Hengser Weg beschädigt worden ist. Nach der ersten Störungsmeldung sei der Strom sukzessive wieder zugeschaltet worden und in den ersten Haushalten bereits nach etwa 15 Minuten wieder da gewesen. Um 12.45 Uhr sei die Stomversorgung dann auch in allen Haushauten wieder vollständig hergestellt gewesen. „Wie viele Haushalte genau betroffen waren, können wir leider nicht sagen“, so Ruth Brand.

Stromausfall


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv