Übergabe der Paletten mit Arbeitsschuhen, von li.: Kay Sprenger, Prokurist und kaufm. Leiter der Werkstatt im Kreis Unna gGmbH, René Klotzbach, Teilnehmer einer Bildungsmaßnahme im Logistik-Bereich, Arno Herder, Ausbilder Werkstatt im Kreis Unna gGmbH und Hendrik Schabsky, CEO Atlas Schuhfabrik.(Foto: Werkstatt Kreis Unna)

Atlas spendet 773 Paar Arbeitsschuhe für Teilnehmer der Werkstatt Unna

Übergabe der Paletten mit Arbeitsschuhen, von li.: Kay Sprenger, Prokurist und kaufm. Leiter der Werkstatt im Kreis Unna gGmbH, René Klotzbach, Teilnehmer einer Bildungsmaßnahme im Logistik-Bereich, Arno Herder, Ausbilder Werkstatt im Kreis Unna gGmbH und Hendrik Schabsky, CEO Atlas Schuhfabrik.(Foto: Werkstatt Kreis Unna)
Übergabe der Paletten mit Arbeitsschuhen, von li.: Kay Sprenger, Prokurist und kaufm. Leiter der Werkstatt im Kreis Unna gGmbH, René Klotzbach, Teilnehmer einer Bildungsmaßnahme im Logistik-Bereich, Arno Herder, Ausbilder Werkstatt im Kreis Unna gGmbH und Hendrik Schabsky, CEO Atlas Schuhfabrik.(Foto: Werkstatt Kreis Unna)

Trittsicher zur Lehre und zum neuen Job: Atlas spendete über 700 Paar Sicherheitsschuhe für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Lehrgängen der Werkstatt im Kreis Unna und deren Tochter Umwelt-Werkstatt. Die 773 Paar werden in allen Bildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen eingesetzt, in denen auf feste Sohlen und eine Schutzkappe an der Schuhspitze ankommt, erklärte Kay Sprenger, Prokurist der Werkstatt:

„Wir freuen uns, dass wir jetzt den Teilnehmern eine solch hochwertige moderne Ausrüstung stellen können. Nicht nur im Landschafts- und Gartenbau, sondern gerade in den Lager- und Logistikbereichen oder in Metall- und Holzwerkstätten ist das besondere Schuhwerk von großer Bedeutung – auch, um Verletzungen vorzubeugen.“ Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit hätten in den Werkstätten der „Werkstatt“ oberste Priorität. Die Spende im Wert von rund 30.000 Euro helfe hier für eine besonders hochwertige Ausstattung der Menschen zu sorgen. Profitieren können davon alle Erwachsenen und Jugendlichen, die bei der Werkstatt einen Einstieg in Ausbildung und Beruf oder eine Perspektive aus der Arbeitslosigkeit suchen.

Hendrik Schabsky, CEO von Atlas , sagte bei der Übergabe der Großspende: Das Unternehmen, das seit über 110 Jahren Sicherheitsschuhe in Dortmund fertigt, unterstütze gerne die Angebote der Werkstatt. Gerade Menschen mit Benachteiligungen und Behinderungen sollten auf dem Arbeitsmarkt eine Perspektive haben. „Die Menschen brauchen eine Perspektive – und wir brauchen dringend in allen Bereichen Fachkräfte“, so Hendrik Schabsky. Eine sichere und moderne Ausstattung sei dabei unverzichtbar.

INFO: Die ATLAS Schuhfabrik GmbH & Co KG hat eine über 110jährige Tradition: Hervorgegangen aus der Unnaer Schuhfabrik, die Sicherheitsschuhe für Bergleute herstellte, produziert das Unternehmen heute an der Frischen Luft in Dortmund jährlich rund 2,6 Millionen Paar Sicherheitsschuhe für alle Branchen und Einsatzbereiche. ATLAS sieht sich hier sowohl im Design wie in den eingesetzten Materialien als Trendsetter. Details auch zu den aktuellen Jobangeboten: www.atlasschuhe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv