Suche nach Pächter für Ratskeller gestaltet sich schwierig

Die Gemein­de hat noch immer kei­nen Päch­ter für den geschlos­se­nen Rats­kel­ler gefun­den.  (Foto: P. Grä­ber — Emscherblog.de)

Die Suche nach geeig­ne­ten Päch­tern für den seit Mona­ten geschlos­se­nen Rats­kel­ler gestal­tet sich schwie­rig. Nach wie vor hat die Gemein­de noch kei­nen Nach­fol­ger für den aktu­el­len Päch­ter Tho­mas Wie­se gefun­den.

Die Tra­di­ti­ons­ga­stro­no­mie im Kel­ler des histo­ri­schen Rat­hau­ses ver­fügt über einen rd. 108 m2  gro­ßen Gast­raum mit The­ke, Gesell­schafts­zim­mer (rd. 53 m2), eine Küche (rd. 28 m2) einen Sani­tär­be­reich, wei­te­re Wirt­schafts- und Lager­flä­chen sowie eine Flä­che von etwa 80 m2 für die Außen­ga­stro­no­mie. Die Gemein­de ver­langt eine Staf­fel­mie­te von monat­lich 800 Euro im 1. Jahr, 1.000 Euro im 2., Jahr und ab dem 3. Jahr 1.100 Euro.

Wie Bür­ger­mei­ste­rin Ulri­ke Dros­sel jetzt mit­teilt, ist die Gemein­de inzwi­schen dazu über­ge­gan­gen auch in ver­schie­de­nen Online-Por­ta­len nach Päch­tern für den Rats­kel­ler zu suchen. Wer sich die Aus­schrei­bung anse­hen möch­te, kann das unter fol­gen­den Links tun:

www.luxenburgerundpartner.de/immobilien/pachtobjekte

www.immobilienscout24.de/expose/92426272

www.immowelt.de/expose/2C6424Q

Dar­über hin­aus wird der Rats­kel­ler auch über den News­let­ter des Hotel- und Gast­stät­ten­ge­wer­bes (DEHOGA Nord­rhein), in Semi­na­ren im DEHO­GA-Cen­ter, in der Zeit­schrift Gast­ge­wer­be Maga­zin sowie inner­halb der DEHOGA Geschäfts­stel­len bewor­ben.

Außer­dem sind zwei Braue­rei­en für die Suche nach einem geeig­ne­ten Päch­ter ange­spro­chen“, so Ulri­ke Dros­sel. „Nach wie vor wird ein Päch­ter favo­ri­siert mit einem guten gastro­no­mi­schen Kon­zept, Mit­tags­tisch und fle­xi­blen, sai­son­be­ding­ten Tagesan­ge­bo­ten.“

Zudem wird sich ein Inter­es­sent mit dem alten Päch­ter Tho­mas Wie­se über mög­li­che Abstands­zah­lun­gen eini­gen müs­sen.

Erste all­ge­mei­ne Anfra­gen sind ein­ge­gan­gen. Inter­es­sier­ten Bewer­ber wer­den zur Abga­be eines Kon­zep­tes auf­ge­for­dert und die Mög­lich­keit haben, die Räu­me zu besich­ti­gen.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.