SPD Holzwickede jetzt mit Doppelspitze und neuem Vorstand

Der neu formierte Vorstand der SPD Holzwickede um die neue Doppelspitze Heike Bartmann-Scherding und Theo Rieke. (Foto: SPD Holzwickede)

Der neu formierte Vorstand der SPD Holzwickede um die neue Doppelspitze Heike Bartmann-Scherding und Theo Rieke (5. und 7. v.r.). (Foto: SPD Holzwickede)

Die Holzwickeder SPD hat in ihrer Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend (21.6.) in den Schloßstuben in Opherdicke einen neuen Vorstanbd mit Doppelspitze gewählt.

Ortsvereinsvorsitzender Theo Rieke konnte 35 Mitglieder anwesende Mitglieder und als Gast Landrat Michael Makiolla begrüßen. Im Bericht des Vorstandes ließ Theodor Rieke zunächst das Jahr 2017 Revue passieren. Schwerpunkte waren überregional die Landtags- und die Bundestagswahl und für Holzwickede der Rathausanbau, der Wohnpark Emscherquelle  und die Kita-Situation.

Für 2018 verweist Rieke auf das gestartete Projekt „Zuhören statt Reden“:  Im persönlichen Gesprächen werden Holzwickeder Haushalte abgefragt: Wie ist Ihre Vorstellung für unser Holzwickede von morgen? Was ist gut  für Holzwickede? Wo sollte gehandelt werden?

Zügig wurden der Bericht der Kassiererin und der Bericht der Kassenprüfer abgearbeitet. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Nächster Tagungsordnungspunkt war die geplante Satzungsänderung zur Einführung der Doppelspitze für den SPD Ortsverein Holzwickede. Die Begründung von Theodor Rieke: „Angesichts der unerfreulichen Wahlergebnisse haben wir erkannt, dass es ein ,weiter so‘ nicht geben kann. Der SPD Bundesvorstand hatte am 4. März 2018 beschlossen, dass im Rahmen eines Modellprojektes die gleichberechtigte Leitung auf Ortsvereinsebene erprobt werden kann. Voraussetzung ist: Der eine Vorsitzende sollte weiblich sein, der andere männlich. Die Doppelspitze ist damit unter anderem ein Zeichen der realisierten Gleichstellung von Mann und Frau. Wir als Vorstand möchten daher als ein Signal  der Erneuerung für den SPD Ortsverein Holzwickede die Doppelspitze einführen.“

Eine weitere Satzungsänderung sollte es ermöglichen,  dass künftig eine Vertreterin oder ein Vertreter der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) als stimmberechtigtes Mitglied dem Vorstand angehört. Beiden Satzungsänderungen die Versammlung zugestimmt.

Nächster Tagesordnungspunkt waren die turnusmäßig alle zwei Jahre durchzuführenden Vorstandswahlen. Gewählt wurden in geheimer Wahl:

Vorsitzende: Heike Bartmann-Scherding / Theodor Rieke
Stellvertretender Vorsitzende: Viktor Braun
Geschäftsführer: Torben Böcker
Stellvertretender Geschäftsführer: Thomas Bergermann
Kassiererin: Birgit Mann
Stellvertretender Kassierer: Rudi Grümme
Mitgliederbeauftragter: Till Knoche
Beisitzer/innen: Sabine Bartram-Schmiedgen, Inge Bell, Taufeck Essakali, Brigitte Fechner, Mareike Weberink

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.