Ruhr-Tour-Live 2016: Bewerbungsfrist für Nachwuchsbands läuft

Die Vorjahressieger der Ruhr-Tour-Live: die Dortmund Band "Muted Noise". (Foto: privat)

Die Vor­jah­res­sieger der Ruhr-Tour-Live: die Dort­mund Band „Muted Noise“ mit ihrem Sänger Kim Friehs, Manuel Valen­tini (Schlag­zeug), Fabian Valen­tini, Max Kle­patz (beide Gitarre). sowie Fabian Kahl (Bass und Back­ground-Vocal). (Foto: privat)

Die Ruhr-Tour-Live, der kreis­weite Band­wett­be­werb unter der Schirm­herr­schaft von Landrat Michael Makiolla, wird auch in diesem Jahr fort­ge­setzt. Die Bewer­bungs­frist für die Ruhr-Tour-Liebe 2016 läuft bereits. Noch bis 15. Dezember können sich die jungen Künstler bewerben.

Ins Leben gerufen wurde die Kon­zert­reihe, um Jungen Bands und Musik-Talenten mehr Mög­lich­keiten zu geben, sich in der Öffent­lich­keit mit Kon­zerten vor echtem Publikum zu prä­sen­tieren. Gespielt wird reihum in Holzwickede und sechs anderen Loca­tions in der Umge­bung. Neuer Partner und erst­mals dabei ist Lin­den­brauerei in Unna. Leider nicht mehr dabei ist dafür derr Treff­punkt Go In in Bönen.

Im Ide­al­fall spielen die jungen Musiker also sechs Kon­zerte an fünf ver­schie­denen Ver­an­stal­tungs­orten. Neben diesen will­kom­menen Auf­tritts­mög­lich­keiten gibt es noch Preise im Gesamt­wert von min­de­stens 2.000 Euro zu gewinnen. Alle sieben Koope­ra­ti­ons­partner prä­sen­tieren sich im Internet unter www.ruhrtourlive.de. Dort finden inter­es­sierte Musiker alle Infor­ma­tionen und Ansprech­partner sowie Ein­zel­heiten dazu, wie man sich bewerben kann.

Wich­tigste Vor­aus­set­zung für eine Bewer­bung: Die Bewerber müssen zu 99 Pro­zent eigenes Song­ma­te­rial spielen und dürfen keine Ü-25 Band sein. Vor­jah­res­sieger der Ruhr-Tour-Live ist die Band „Muted Noise“ aus Dort­mund.

Die Vor­run­den­kon­zerte finden vom 22. Januar bis 20. Februar 2016 statt. Das Kon­zert der Vor­runde in Holzwickede findet am 13. Februar ab 19 Uhr im Treff­punkt Villa statt. Die End­runde steigt vom 16. April bis 29. April 2016. Das große Finale findet am 20. Mai 2016 statt.

Die Spielregeln sind einfach

In allen Ver­an­stal­tungs­orten finden zwei Kon­zerte statt. Eine Vor- und eine End­runde. Es gibt fol­gende Aus­nahme, auf­grund der räum­li­chen Nähe, treten Lünen und Berg­kamen sowie auch Unna und Holzwickede, als ein Ver­an­stal­tungsort auf.

In der Vor­runde stellen sich drei bzw. vier bzw. fünf Bands (vari­iert je nach Loca­tion) des jewei­ligen Ortes dem Publikum – dieses ent­scheidet, welche lokale Band den Ort in der kreis­weiten End­runde ver­treten soll. Alle Kon­zert­be­su­cher erhalten bei Ein­tritt einen Stimm­zettel, auf dem sie NACHDEM alle Bands gespielt haben, ihre ZWEI favo­ri­sierten Bands ankreuzen müssen – so wird ver­hin­dert, dass auto­ma­tisch die Band gewinnt, die die mei­sten Besu­cher mobi­li­sieren konnte. Die Gewin­ner­band nimmt an der End­runde teil – die übrigen Bands erhalten zumin­dest ein Antritts­geld von 50,- Euro.

In der End­runde treten also die jewei­ligen Vor­runden-Gewinner dann noch einmal in allen Städten/​Gemeinden auf, in denen auch die Vor­runde statt­ge­funden hat. So haben die Vor­run­den­ge­winner ins­ge­samt noch fünf wei­tere Kon­zerte in kurzer zeit­li­cher Abfolge.

Natür­lich wird auch in der End­runde eine Sie­ger­band ermit­telt – hierfür erfolgt bei jedem Kon­zert eine Publi­kums­ab­stim­mung, die ins­ge­samt erhal­tenen Stimmen aller vier End­run­den­kon­zerte werden im Anschluss an das letzte End­run­den­kon­zert zusam­men­ge­zählt.

Die Auf­tritts-Rei­hen­folge in Vor- und End­runde wird dabei LIVE auf der Bühne aus­ge­macht. Jeweils nach einem voll­brachten Auf­tritt wird der fol­gende Akt durch Losung bestimmt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.