HSC-Gesundheitssport auf historischer Tour

Die Teilnehmer der Sommertour des HSC-Gesundheitssports in Detmold. Foto: privat)

Die Teil­nehmer des tra­di­tio­nellen Som­mer­aus­flugs des HSC-Gesund­heits­sports in Det­mold. Foto: privat)

Gleich zwei Busse setzte der HSC-Gesund­heits­sport bei seinem tra­di­tio­nellen Som­mer­aus­flug ein. 97 Teil­nehmer machten sich dabei auf den Weg nach Det­mold.

In der lip­pi­schen Stadt mit seinen 75 000 Ein­wohner stand neben einer Stadt­be­sich­ti­gung auch ein Auf­ent­halt im Frei­licht­mu­seum des Land­schafts­ver­bands West­falen-Lippe auf dem Pro­gramm. Bei herr­li­chem Wetter erkun­deten die HSC-Gesund­heits­sportler das Frei­licht­mu­seum mit Füh­rungen, der Mög­lich­keit einer Plan­wa­gen­fahrt und kleinen Wan­de­rungen über schat­tige Wege. Das 1971 eröff­nete Museum gilt als eines der bedeu­tend­sten seiner Art in Europa und zeigt auf einer Fläche von 60 Hektar rund 120 histo­ri­sche Gebäuden aus den ver­gan­genen Jahr­hun­derten. Als Beson­der­heit hat das Museum seit 1985 einen Schwer­punkt im Bereich der Land­schafts­öko­logie.

Die Orga­ni­sa­tion des Aus­flugs lag in den Händen von Ute Mais, Gabi Fischer, Ingrid Jandow und Inge­borg Göß­ling. Das Orga­ni­sa­tions-Quar­tett arbeitet bereits an Ideen für wei­tere Touren des HSC-Gesund­heits­sports.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.