Heinz Seibt (96) ältester Teilnehmer der Geburtstagsnachfeier des Trägervereins

Der Trägerverein Seniorentreff hatte am FReitag (4.3.) wieder zu einer Geburtstagsnachfeier eingeladen. (Foto: Privat)

Der Trä­ger­verein Senio­ren­treff hatte am Freitag (4.3.) erneut zu einer Geburts­tags­nach­feier ein­ge­laden. (Foto: Privat)

Seit März 2007 lädt der Trä­ger­verein der Senioren-Begeg­nungs­stätte seine Mit­glieder im Zwei-Monats-Rhythmus zu einer Geburts­tags­nach­feier ein. In den zurück­lie­genden neun Jahren wurden für ins­ge­samt 54 Ver­an­stal­tungen 3014 Ein­la­dungen ver­sandt. Die durch­schnitt­liche Besu­cher­zahl, die in den ersten Jahren bei 36 Teil­neh­mern lag, hat sich im Ver­lauf der Jahre auf 32 Besu­cher ver­än­dert. Am ver­gan­genen Freitag (4. März) ist nun diese Ver­an­stal­tung in ihr zehntes Jahr gestartet.

Es wurden 57 Ein­la­dungen ver­sandt. Der Ver­eins­vor­stand freute sich, am Freitag dann 36 Mit­glieder will­kommen zu heißen, nachdem kurz­fri­stig krank­heits­be­dingt noch zwei Absagen erfolgten.

Älteste Teil­nehmer waren Heinz Seibt mit 96 Jahren, Eli­sa­beth Forst (94 J.) und Hein­rich Gie­sel­mann (91 J.). Alle erhielten aus der Hand des Vor­sit­zenden Karl Stadler ein Prä­sent. Der Lite­ra­tur­kreis, mit Erna und Hil­de­gard Buse­mann unter­hielt die Gäste mit zwei Wort­bei­trägen, die mit viel Bei­fall bedacht wurden. Für den musi­ka­li­schen Rahmen war erneut der Enter­tainer Andre Wör­mann enga­giert. Bei der haus­in­ternen Hit-Parade, zu der den Besu­chern ins­ge­samt 60 Titel vor­ge­geben wurden, lan­deten die Oldies „Grie­chi­scher Wein“ und „Die Sonne von Bar­bados“ auf den ersten Plätzen.

Durch das Pro­gramm führte Karl-Heinz Helms, der den Ablauf in gewohnter Form steu­erte. Das Ser­vice-Team des Ver­eins hatte für anspre­chende Tisch­de­ko­ra­tionen gesorgt und war auch sonst um das Wohl der Besu­cher bemüht.

Nach einem gut fast drei­stün­digem Pro­gramm traten die Besu­cher zufrieden den Heimweg an.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.