Flüchtiger bei Einreise festgenommen: Haftbefehl wegen schweren Raubes

(ots) – Beamte der Bun­des­po­lizei nahmen heute Morgen (24. Mai) bei der Ein­rei­se­kon­trolle eines Fluges aus Bel­grad einen 21-jäh­rigen Serben fest. Der Mann wurde wegen schweren Raubes gesucht und hatte noch eine Rest­frei­heits­strafe von 146 Tagen zu ver­büßen.

Die ursprüng­liche Haft­strafe aus dem Jahr 2012 betrug ein Jahr und neun Monate. Einen Teil davon saß der heute 21-Jäh­rige ab, bevor ihm die Flucht gelang. Bei der heu­tigen Kon­trolle am Dort­munder Flug­hafen klickten die Hand­schellen. Nach Rück­sprache mit der Staats­an­walt­schaft wurde der Fest­ge­nom­mene, der bereits mehr­fach wegen Gewalt­straf­taten poli­zei­lich in Erschei­nung getreten war, der JVA Dort­mund über­stellt.

Nach Absitzen der Haft­strafe wird das Aus­län­deramt in Dort­mund mit dem wei­teren Ver­bleib des 21-jäh­rigen befassen, da gegen den Mann zusätz­lich zum Haft­be­fehl ein Ein­reise- und Auf­ent­halts­verbot für die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land, gültig bis zum 5. Mai.2018, besteht.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.