Flüchtiger bei Einreise festgenommen: Haftbefehl wegen schweren Raubes

(ots) – Beamte der Bundespolizei nahmen heute Morgen (24. Mai) bei der Einreisekontrolle eines Fluges aus Belgrad einen 21-jährigen Serben fest. Der Mann wurde wegen schweren Raubes gesucht und hatte noch eine Restfreiheitsstrafe von 146 Tagen zu verbüßen.

Die ursprüngliche Haftstrafe aus dem Jahr 2012 betrug ein Jahr und neun Monate. Einen Teil davon saß der heute 21-Jährige ab, bevor ihm die Flucht gelang. Bei der heutigen Kontrolle am Dortmunder Flughafen klickten die Handschellen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Festgenommene, der bereits mehrfach wegen Gewaltstraftaten polizeilich in Erscheinung getreten war, der JVA Dortmund überstellt.

Nach Absitzen der Haftstrafe wird das Ausländeramt in Dortmund mit dem weiteren Verbleib des 21-jährigen befassen, da gegen den Mann zusätzlich zum Haftbefehl ein Einreise- und Aufenthaltsverbot für die Bundesrepublik Deutschland, gültig bis zum 5. Mai.2018, besteht.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.