Ev. Gemeindefest lockt mit buntem Programm für alle

Evangelisches GemeindefestDer Him­mel geht über allen auf“, lau­tet das Mot­to des Gemein­de­fe­stes der evan­ge­li­sche Kir­chen­ge­mein­de Holzwicke­de und Opher­dicke am kom­men­den Wochen­en­de. Da kann man nur hof­fen, dass Petrus die­ses Mot­to nicht wört­lich nimmt und sei­ne Schleu­sen geschlos­sen hält. Denn das zwei­tä­gi­ge Gemein­de­fest  auf der Wie­se hin­ter dem Gemein­de­haus an der Goe­the­stra­ße fin­det weit­ge­hend unter frei­em Him­mel statt und ist des­halb drin­gend auf schö­nes Wet­ter ange­wie­sen.

Ab Sams­tag (13.6.), 15 Uhr, erwar­tet die Besu­cher ein bun­tes Pro­gramm für die gan­ze Fami­lie. In der gewohnt gemüt­li­chen Atmo­sphä­re des Kirch­bier­gar­tens dür­fen sich die Besu­cher am Sams­tag­abend auf eine unter­halt­sa­me Mischung aus Kaba­rett und Fuß­ball freu­en.  Aber auch die Wein­stu­be ist abends geöff­net. Mehr wol­len die Ver­an­stal­ter noch nicht ver­ra­ten.

Der Fest­sonn­tag (14.6.) beginnt um 10.30 Uhr mit einem Fami­li­en­got­tes­dienst auf dem Fest­ge­län­de.  Anschlie­ßend bie­tet die Kir­chen­ge­mein­de den gan­zen Tag über ver­schie­de­ne Aktio­nen und Attrak­tio­nen auf der Wie­se hin­ter dem Gemein­de­haus. Eine der Haupt­at­trak­tio­nen wird der gro­ße Kin­der­floh­markt sein. Das Fami­li­en­zen­trum Löwen­zahn steu­ert ein Spie­le­an­ge­bot bei. Außer­dem wer­den die mobi­le Kin­der­werk­statt ein Spiel­mo­bil erwar­tet. Und natür­li­che wer­den auch die belieb­ten sport­li­chen Spiel­an­ge­bo­te wie Stre­et­soc­cer und der mensch­li­che Kicker nicht feh­len. Die jüng­sten Besu­cher kön­nen sich auf einer Hüpf­burg aus­to­ben.

Kinderflohmarkt, Actionspiele,  Biergarten und Feuershow

Für alle, die sich lie­ber pas­siv unter­hal­ten möch­ten, gibt es auf der Büh­ne auf der Wie­se eben­falls Pro­gramm. Am Abend tritt dort Sän­ge­rin „Die Mel“ auf und bei Ein­bruch der Dun­kel­heit ist eine Feu­er­show geplant.

Wir pla­nen ein Fest für alle Neu­gie­ri­gen, Inter­es­sier­ten, für alle, die nur mal gucken wol­len, was so in einer Kir­chen­ge­mein­de geschieht, aber auch für alle, die ernst­haft suchen, die Freu­de haben, in einem Kreis oder Chor mit­zu­ma­chen“

Pfar­re­rin Clau­dia Brühl

Für die Besu­cher gibt es an bei­den Tagen Lecke­rei­en vom Grill, Kaf­fee und Kuchen und natür­lich auch erfri­schen­de Geträn­ken bereit.

Doch die Evan­ge­li­sche Kir­chen­ge­mein­de hat nicht nur für reich­lich Pro­gramm gesorgt, sie wird sich auch selbst mit ihren Chö­ren, Grup­pen und Krei­sen in einem Zelt vor­stel­len. „Wir pla­nen ein Fest für alle Neu­gie­ri­gen, Inter­es­sier­ten, für alle, die nur mal gucken wol­len, was so in einer Kir­chen­ge­mein­de geschieht, aber auch für alle, die ernst­haft suchen, die Freu­de haben, in einem Kreis oder Chor mit­zu­ma­chen“, meint Pfar­re­rin Clau­dia Brühl. Gemein­sam mit den ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­tern kön­nen Freund­schafts­bän­der gefer­tigt wer­den. Am Abend öff­net auch die Wein­stu­be.

Der Erlös des Gemein­de­fe­stes soll der Flücht­lings­ar­beit in der Gemein­de zugu­te­kom­men.

  • Ter­min: Sams­tag (13.6.) ab 15 Uhr und Sonn­tag (14.6.) ab 10.30 Uhr, auf dem Fest­platz am Gemein­de­haus, Goe­the­stra­ße.
Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.