Ehrenamtlicher Einsatz für Umwelt: Landrat ernennt fünf neue Landschaftswächter

Landrat Michael Makiolla begrüßte die neuen Landschaftswächter im Kreishaus Unna. (Foto: B. Kalle – Kreis Unna)

Land­rat Micha­el Makiol­la begrüß­te die neu­en Land­schafts­wäch­ter im Kreis­haus Unna. (Foto: B. Kal­le – Kreis Unna)

(PK) Sie sehen ihre Umwelt mit auf­merk­sa­men Augen, denn sie haben den Schutz der Natur im Blick. Die Rede ist von den 28 ehren­amt­lich täti­gen Land­schafts­wäch­tern im Kreis Unna. Fünf von ihnen, dar­un­ter auch die bei­den aus Holzwicke­de, stie­gen jetzt neu ein und wur­den am 1. März von Land­rat Micha­el Makiol­la offi­zi­ell ernannt.

Durch ihre Ein­satz­be­reit­schaft ist jeder unse­rer Land­schafts­wacht­be­zir­ke wie­der in festen Hän­den“, freu­te sich der Land­rat. Gefun­den wur­den die „Neu­en“ durch eine geziel­te Suche des Fach­be­rei­ches Natur und Umwelt. „Von den zahl­rei­chen Bewer­bern haben wir geeig­ne­te Kan­di­da­ten aus­ge­wählt und sie dem Land­schafts­bei­rat vor­ge­schla­gen, der sie auch bestä­tigt hat“, so Fach­be­reichs­lei­ter Lud­wig Holz­beck.

Auf­ga­be der Land­schafts­wäch­ter ist die Unter­stüt­zung der unte­ren Land­schafts­be­hör­de beim Kreis Unna bei der Wahr­neh­mung Ihrer Auf­ga­ben. Die ehren­amt­lich Täti­gen behal­ten ihren Dienst­be­zirk „im Auge“ und unter­rich­ten die Behör­de zum Bei­spiel, wenn uner­laubt abge­holzt wird, ille­gal Müll abge­la­den wur­de oder Bau­ten über­ra­schend, weil unge­neh­migt in der Land­schaft ste­hen. Auch die unzu­läs­si­ge Anwen­dung von Pflan­zen­schutz­mit­teln und die Ver­let­zung von Schutz­vor­schrif­ten für Natur und Land­schaft ent­ge­hen nicht den geschul­ten Augen der Land­schafts­wäch­ter.

Ins­ge­samt ste­hen übri­gens rund sechs Pro­zent der Kreis­flä­che unter Natur­schutz, wei­te Tei­le des Außen­be­rei­ches ste­hen unter Land­schafts­schutz und zahl­rei­che beson­ders wert­vol­le Land­schafts­struk­tu­ren sind als Geschütz­te Land­schafts­be­stand­tei­le aus­ge­wie­sen.

Als Land­schafts­wäch­ter neu ernannt wur­den von Land­rat Makiol­la:

Berg­ka­men III (Obera­den, Wed­ding­ho­fen, Nord­berg): Tan­ja Masten­bro­ek, Ägyp­ten 18 in Berg­ka­men; Bönen I (Nord­bög­ge, Alten­bög­ge, Wester­bö­nen): Olaf Hollfuß, Amsel­weg 11 in Bönen; Holzwicke­de II (Nörd­lich der A1): Albert Hop­pe, Sach­sen­stra­ße in Holzwicke­de; Wer­ne I (Ehring­hau­sen, Holthau­sen): Chri­sti­an Neu­ge­bau­er, Thü­nen 26 in Wer­ne; Wer­ne III (Kohues­holz, Lan­gern, Varn­hö­vel, Len­klar): Rolf Gehring, Lüne­ner Stra­ße 158 Wer­ne;

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.