Zwei Unfälle mit Leichtverletzten auf der Nordstraße

Gleich zwei Ver­kehrs­un­fälle mit drei leicht ver­letzten Per­sonen ereig­neten sich am Sonntag (18.1.) auf der Nord­straße in Holzwickede.

Am Sonn­tag­nach­mittag fuhr gegen 15.35 Uhr ein 27-jäh­riger Auto­fahrer aus Bad Sal­zu­flen auf der Nord­straße in Rich­tung Zubringer zur Auto­bahn 44. In Höhe einer Tank­stelle bemerkte er zu spät, dass die Fahr­zeuge vor ihm abbrem­sten und fuhr auf den PKW eines 43-jäh­rigen Düs­sel­dor­fers auf. Er schob diesen dabei noch auf den davor ste­henden PKW einer 24-jäh­rigen Dort­mun­derin. Diese sowie die Bei­fah­rerin des Düs­sel­dor­fers wurden leicht ver­letzt, mussten aber nicht vor Ort ärzt­lich behan­delt werden. Es ent­stand ein Sach­schaden von etwa 7 500 Euro.

Ende 38-jäh­rige Holzwicke­derin war­tete dann gegen 19 Uhr vor der roten Ampel an der Abfahrt B1 in Fahrt­rich­tung A 44 Rich­tung Kassel. Sie wurde von einem 44-jäh­rigen Dort­munder über­sehen, der ihr Fahr­zeug­auf­fuhr. Die Holzwicke­derin wurde durch den Auf­prall leicht ver­letzt und zur ambu­lanten Behand­lung in ein Kran­ken­haus gebracht. Hier ent­stand ein Sach­schaden von etwa 4 500 Euro.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.