Die Bundespolizei hat am Samstag im Dortmunder Flughafen bei der Ein- und Ausreisekontrolle eines Fluges drei Haftbefehle vollstreckt. (Foto: Bundespolizei)

Zwei Haftbefehle am Flughafen Dortmund vollstreckt: Einreise für zwei Männer teuer und erfolglos

Bundespolizisten nahmen gestern Morgen (12.9.) am Dortmunder Flughafen zwei gesuchte Männer (38 J. und 47 J.) fest, die in die Bundesrepublik einreisen wollten. Die Männer konnten zwar durch Zahlung einer Geldstrafe ihre Haft abwenden, doch die Einreise wurde ihnen anschließend untersagt.

Gegen 8.30 Uhr wurden zwei georgische Staatsbürger bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Kutaisi (Georgien) vorstellig. Während der Kontrolle ermittelten die Bundespolizisten, dass die 38- und 47-jährigen Männer von der Staatsanwaltschaft Osnabrück gesucht werden. Das Amtsgericht Osnabrück hatte beide im vergangenen Jahr wegen des gemeinschaftlichen gewerbsmäßigen Diebstahls zu 120 Tagessätzen verurteilt. Beide Verurteilten konnte eine Haft über vier Monate durch die Zahlung von fast 2.000 Euro abwenden.

Dennoch wurde den Männern die Einreise untersagt, weswegen sie wenig später ihre Rückreise antreten mussten.

Flughafen, Haftbefehle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv