Bauarbeiten in Unterführung: Zufahrt zum Bahnhof wird in Sommerferien gesperrt

Unterführung Nordstraße

In den ersten drei Wochen der Sommerferien wird die Zufahrt zum Bahnhof aus der Unterführung nicht möglich sein und die Nordstraße in Richtung Ortsmitte (Blickrichtung) gesperrt. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Die Holzwickeder können sich schon einmal auf erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen einstellen: In den ersten drei Wochen der Sommerferien wird der Bahnhof aus der Unterführung heraus nicht erreichbar sein. Das teilte der Leiter der Technischen Dienste der Gemeinde, Uwe Nettlenbusch, im Planungs- und Bauausschuss am Donnerstagabend mit.

Kleine Ursache, große Wirkung: In der Auffahrt zum Bahnhof in der Unterführung Nordstraße liegen drei kleine sogenannte Wasserkappen (Frischwasserzugänge), die mit den Jahren immer tiefer in den Asphalt eingesunken sind. Die Wasserkappen sollen nun angehoben und das Schlagloch im Asphalt beseitigt werden. Aus diesem Anlass hatte es vor einigen Tagen schon einen „großen Bahnhof“ am kleinen Bahnhof Holzwickede gegeben: Flughafenbetreiber, VKU-Mitarbeiter, Vertreter der Bahn, der Wasserversorgung, der Technischen Dienste der Gemeinde und des Straßenbaulastträgers berieten über die Baumaßnahme.

Unterführung nur noch in nördliche Richtung befahrbar

Ergebnis siehe oben: Die Bauarbeiten sollen in den ersten drei Wochen der großen Ferien durchgeführt werden. Dazu muss die Zufahrt in der Unterführung komplett gesperrt werden. Der Flughafenbus, der VKU-Bus und natürlich der private motorisierte Verkehr können den Bahnhof in dieser Zeit aus der Unterführung heraus nicht mehr erreichen. Taxen werden in dieser Zeit auch nicht mehr am gewohnten Halteplatz oben am Bahnhof stehen. Wegen der Bauarbeiten muss auch die Nordstraße in der Unterführung halbseitig gesperrt werden. Der Straßenverkehr kann dann nur noch aus nördlicher Richtung gemeindeeinwärts rollen, in dien umgekehrte Fahrtrichtung ist die Unterführung gesperrt.

Auch die VKU-Haltestelle in diesem Bereich wird zum P+R-Parkplatz verlegt. Von dort können die Fahrgäste dann den Bahnhof über den Fußweg erreichen.

In den ersten Ferienwochen erfolgt die Umleitung für den VKU-Bus und den übrigen Straßenverkehr über Stehfen-, Montanhydraulik- und Bahnhofstraße bis zur P+R-Anlage. Aus der Ortsmitte heraus in Richtung Flughafen kann die Nordstraße weiter halbseitig befahren werden.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.