Bauarbeiten in Unterführung: Zufahrt zum Bahnhof wird in Sommerferien gesperrt

Unterführung Nordstraße

In den ersten drei Wochen der Som­mer­fe­ri­en wird die Zufahrt zum Bahn­hof aus der Unter­füh­rung nicht mög­lich sein und die Nord­stra­ße in Rich­tung Orts­mit­te (Blick­rich­tung) gesperrt. (Foto: P. Grä­ber — Emscherblog.de)

Die Holzwicke­der kön­nen sich schon ein­mal auf erheb­li­che Ver­kehrs­be­ein­träch­ti­gun­gen ein­stel­len: In den ersten drei Wochen der Som­mer­fe­ri­en wird der Bahn­hof aus der Unter­füh­rung her­aus nicht erreich­bar sein. Das teil­te der Lei­ter der Tech­ni­schen Dien­ste der Gemein­de, Uwe Nett­len­busch, im Pla­nungs- und Bau­aus­schuss am Don­ners­tag­abend mit.

Klei­ne Ursa­che, gro­ße Wir­kung: In der Auf­fahrt zum Bahn­hof in der Unter­füh­rung Nord­stra­ße lie­gen drei klei­ne soge­nann­te Was­ser­kap­pen (Frisch­was­ser­zu­gän­ge), die mit den Jah­ren immer tie­fer in den Asphalt ein­ge­sun­ken sind. Die Was­ser­kap­pen sol­len nun ange­ho­ben und das Schlag­loch im Asphalt besei­tigt wer­den. Aus die­sem Anlass hat­te es vor eini­gen Tagen schon einen „gro­ßen Bahn­hof“ am klei­nen Bahn­hof Holzwicke­de gege­ben: Flug­ha­fen­be­trei­ber, VKU-Mit­ar­bei­ter, Ver­tre­ter der Bahn, der Was­ser­ver­sor­gung, der Tech­ni­schen Dien­ste der Gemein­de und des Stra­ßen­bau­last­trä­gers berie­ten über die Bau­maß­nah­me.

Unterführung nur noch in nördliche Richtung befahrbar

Ergeb­nis sie­he oben: Die Bau­ar­bei­ten sol­len in den ersten drei Wochen der gro­ßen Feri­en durch­ge­führt wer­den. Dazu muss die Zufahrt in der Unter­füh­rung kom­plett gesperrt wer­den. Der Flug­ha­fen­bus, der VKU-Bus und natür­lich der pri­va­te moto­ri­sier­te Ver­kehr kön­nen den Bahn­hof in die­ser Zeit aus der Unter­füh­rung her­aus nicht mehr errei­chen. Taxen wer­den in die­ser Zeit auch nicht mehr am gewohn­ten Hal­te­platz oben am Bahn­hof ste­hen. Wegen der Bau­ar­bei­ten muss auch die Nord­stra­ße in der Unter­füh­rung halb­sei­tig gesperrt wer­den. Der Stra­ßen­ver­kehr kann dann nur noch aus nörd­li­cher Rich­tung gemein­de­ein­wärts rol­len, in dien umge­kehr­te Fahrt­rich­tung ist die Unter­füh­rung gesperrt.

Auch die VKU-Hal­te­stel­le in die­sem Bereich wird zum P+R-Parkplatz ver­legt. Von dort kön­nen die Fahr­gä­ste dann den Bahn­hof über den Fuß­weg errei­chen.

In den ersten Feri­en­wo­chen erfolgt die Umlei­tung für den VKU-Bus und den übri­gen Stra­ßen­ver­kehr über Steh­fen-, Mon­tan­hy­drau­lik- und Bahn­hof­stra­ße bis zur P+R-Anlage. Aus der Orts­mit­te her­aus in Rich­tung Flug­ha­fen kann die Nord­stra­ße wei­ter halb­sei­tig befah­ren wer­den.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.