Die Flagge am Kreishaus erinnert zum Jahrestag am 10. März an den Aufstand des tibetischen Volkes gegen das kommunistische China. (Foto: S.Kronenberg Kreis Unna)

Zeichen der Solidarität mit tibetischem Volk: Kreishaus zeigt Flagge

Die Flagge am Kreishaus erinnert zum Jahrestag am 10. März an den Aufstand des tibetischen Volkes gegen das kommunistische China. (Foto: S.Kronenberg Kreis Unna)
Die Flagge am Kreishaus erinnert zum Jahrestag am 10. März an den Aufstand des tibetischen Volkes gegen das kommunistische China. (Foto: S.Kronenberg Kreis Unna)

Mehr als 60 Jahre ist der Aufstand der Tibeter gegen die kommunistische Regierung von China her. Um auf die nach wie vor schwierige Situation in Tibet aufmerksam zu machen, hisst der Kreis Unna zum Jahrestag am 10. März vor dem Kreishaus die Tibet-Flagge.  

Mit der Flaggenhissung folgt der Kreis wie 1.000 andere Kommunen in Deutschland dem Aufruf nach Solidarität mit dem tibetischen Volk bei der Forderung auf Selbstbestimmung und Achtung der Menschenrechte. Dazu aufgerufen hat die Tibet-Initiative Deutschland e.V.  

Flagge zeigen, Stellung beziehen

„Wir beteiligen uns auch in diesem Jahr wieder an der Kampagne“, unterstreicht Landrat Mario Löhr. „Gemeinsam setzen wir damit ein Zeichen der Solidarität mit der tibetischen Bevölkerung.“ Flagge zu zeigen bedeute, Stellung zu beziehen gegen die anhaltende Gewalt und Unterdrückung in Tibet.

Flagge, Tibet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv