Stadtheimatpfleger der Kreisstadt Unna: Wolfgang Patzkowsky. (Foto: privat)

Wolfgang Patzkowsky rezitiert zum Internationalen Frauentag aus dem Leben berühmter Frauen

Stadtheimatpfleger der Kreisstadt Unna: Wolfgang Patzkowsky. (Foto: privat)
Stadtheimatpfleger der Kreisstadt Unna: Wolfgang Patzkowsky. (Foto: privat)

„Statt Rosen und Pralinen mehr Respekt und Partnerschaft“ – so das Motto des diesjährigen Internationalen Frauentages am Dienstag, 8. März, zu dem die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Holzwickede, Manuela Hubrach, einlädt.

Der bekannte Stadtheimatpfleger aus der Kreisstadt Unna, Wolfgang Patzkowsky, rezitiert nach einer kurzen historischen Einführung zum Internationalen Frauentag aus dem Leben und Wirken einiger berühmter und engagierter Frauen. Ebenso werden kleine Gedichte und Geschichten von Schriftstellerinnen vorgetragen.

„Ich freue mich auf einen informativen, kurzweiligen und erfrischenden Abend, der auch ein bisschen Lebensfreude vermitteln soll“, so Manuela Hubrach.

Schon fast traditionell wird der Frauentag in Holzwickede mit einem Sektempfang gefeiert. Das Programm mit Wolfgang Patzkowsky beginnt um 17 Uhr in der Cafeteria der Seniorenbegegnungsstätte. Einlass ist ab 16.30 Uhr. Karten gibt es zum Preis von fünf Euro ab d18. Februar im Büro der Seniorenbegegnungsstätte, telefonisch unter Tel. 44 66 oder per E-Mail unter m.hubrach@holzwickede.de.

Die Veranstaltung findet unter den dann gültigen Bedingungen der Coronaschutz-Verordnung statt.

  • Termin: Dienstag, 8. März, 17 Uhr, Begegnungsstätte, Berliner Allee 16a

Internationaler Frauentag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv