Die ungarische Fluglinie Wizz Air schließt ihre Basis mit drei Luftfahrzeugen am Dortmund Airport zum 24. Oktober, bleibt aber dem Standort weiter als starker Partner verbunden. (Foto: H.J. Landes - Flughafen Dortmund)

Wizz Air schließt Basis am Dortmund Airport, bleibt aber starker Partner

Die ungarische Fluglinie Wizz Air schließt ihre Basis mit drei Luftfahrzeugen am Dortmund Airport zum 24. Oktober, bleibt aber dem Standort weiter als starker Partner verbunden.  (Foto: H.J. Landes - Flughafen Dortmund)
Die ungarische Fluglinie Wizz Air schließt ihre Basis mit drei Luftfahrzeugen am Dortmund Airport zum 24. Oktober, bleibt aber dem Standort weiter als starker Partner verbunden. (Foto: H.J. Landes – Flughafen Dortmund)

Die Fluggesellschaft Wizz Air schließt ihre Basis am Dortmunder Flughafen, bleibt aber starker Partner der Dortmund Airport. Wie es in der Mitteilung des Dortmund Airport heißt, hat Wizz Air Airport mitgeteilt, dass die seit dem 1. August 2020 bestehende Basis mit drei Luftfahrzeugen zum 24. Oktober 2021 geschlossen wird.

Nichtsdestotrotz setzt die ungarische Airline weiter auf den Standort Dortmund. Im Winter 2021/22 wird Dortmund mit 31 Zielen in ganz Europa verbunden, mehr als im Rekordwinter 2019.

Geschätzte zwei Millionen Wizz Air-Gäste 

Schon jetzt ist es so, dass die deutliche Mehrheit der Wizz Air-Passagiere ab Dortmund mit Flugzeugen fliegt, die im Ausland stationiert sind. Nur ca. 15 Prozent der Wizz Air-Passagiere sind auf die Basis zurückzuführen. Im Rekordjahr 2019 nutzten insgesamt 1,88 Mio. Passagiere die ungarische Airline ab/nach Dortmund für Ihre Reise – ohne Basis am Dortmund Airport. Dieses Volumen gibt es nach wie vor, da dieser Verkehr von der Schließung unberührt bleibt. Hinzu kommen sechs Strecken, die zwar bisher von den stationierten Fliegern in Dortmund aus bedient wurden, aber auch in Zukunft nicht aus dem Flugplan fallen sollen. Der Flughafen schätzt die potenzielle Anzahl der Wizz Air Gäste bei einem normalen Flugbetrieb deshalb auf ca. zwei Millionen pro Jahr.

Hinzu kommt, dass Wizz Air angekündigt hat, das Angebot zum Sommer 2022 eventuell wieder um beliebte Sommerziele wie z. B. die griechischen Ziele aufzustocken. Mit einer Entscheidung der Airline ist im November 2021 zu rechnen. Erst danach kann der Airport genau sagen, welche Ziele komplett aus dem Flugplan fallen. Einige Base-Ziele die zunächst ab dem Winter nicht mehr von Wizz Air angeflogen werden, wie Catania, Malaga oder Porto, sind aber bei anderen Airlines im Programm, sodass die Angebotsvielfalt ab Dortmund nach wie vor hoch ist. 

Als einziger Flughafen fast wieder auf Vorkrisen-Niveau

Vor diesem Hintergrund geht der Airport davon aus, dass insgesamt durch die Schließung der Wizz Air-Base nur rund fünf bis zehn Prozent der Fluggäste betroffen sein werden.

Der Dortmund Airport ist der einzige deutsche Verkehrsflughafen, der in den Sommerferien fast wieder bei dem Vorkrisen-Niveau von 2019 liegt. Derzeit liegt die Anzahl der Fluggäste für diesen Zeitraum nur bei minus fünf Prozent. Die Anzahl der Flugbewegungen ist sogar um sieben Prozent gestiegen.

Ludger van Bebber, Flughafen-Geschäftsführer: „Wir bedauern die Entscheidung der Wizz Air, die Base am Dortmund Airport zu schließen. Gleichzeitig freut es uns natürlich, dass die Airline nach wie vor am Standort Dortmund festhält. Unter den gegebenen Bedingungen können wir trotzdem mit unseren Zahlen und auch den Aussichten zufrieden sein. Die Gespräche mit unseren Airline-Kunden sind nach wie vor gut und konstruktiv. und unser Ziel ist es weiterhin schnellstmöglich an die gute Passagierentwicklung in 2019 wieder anzuschließen.“
 

Dortmund Airport, Wizz Air

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv