WFG nimmt Bewerbungen für Gründerstipendium entgegen

Berät zum Stipendium_Sylke Schaffrin-Runkel. (Foto: WFG Kreis Unna)
Berät zum Stipendium_Sylke Schaffrin-Runkel. (Foto: WFG Kreis Unna)

Gründerinnen und Gründer aus dem Kreis Unna, die eine innovative Geschäftsidee entwickelt haben, können sich ab sofort bei Sylke Schaffrin-Runkel von der WFG über das Gründerstipendium NRW informieren und sich für dieses bewerben.

Die Förderung umfasst einen Zuschuss von 1 000 Euro monatlich für die Dauer eines Jahres. Die Stipendien, die vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen ausgelobt werden, sind an gewisse Fördervoraussetzungen gebunden. So richtet sich die finanzielle Unterstützung an Gründer, die Produkte oder Verfahren entwickelt haben, die neu oder verglichen mit dem Stand der Technik wesentlich verbessert sind und im eigenen Unternehmen(einschließlich Fertigung/Vermarktung und Vertrieb) umgesetzt werden sollen.

Das Bewerbungsverfahren ist relativ unkompliziert. Sylke Schaffrin-Runkel von der WFG berät zum Förderprogramm und nimmt Ideenskizzen entgegen. Erfüllen die Gründerinnen und Gründer die Fördervoraussetzungen, haben sie die Chance,einer Jury ihre Gründungsidee vorzustellen. Die Jury wird von Mitgliedern des Gründungsnetzwerkes gestellt. Die erfahrenen Juroren bewerten, wie innovativ und erfolgversprechend das Gründungsvorhaben ist. Diese inhaltliche Bewertungi st maßgeblich für die Antragsentscheidung der Bewilligungsstelle.

Anfragen können ab sofort an Sylke Schaffrin-Runkel gerichtet werden. Sie ist telefonisch unter Tel. 02303 27 25 90 oder per Mail, s.schaffrinrunkel@wfg-kreis-unna.de zu erreichen. Sie berät nicht nur in Unna sondern ist auch regelmäßig im Rahmen der Vor-Ort-Beratung in den Rathäusern und Technoparks in den zehn Städten und Gemeinden des Kreises zu Gast.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.