WFG Kreis Unna nimmt nicht an Expo Real teil

Die Wirt­schafts­för­de­rungs­ge­sell­schaft Kreis Unna (WFG) ver­zichtet in diesem Jahr auf eine Teil­nahme an der Immo­bi­li­en­messe Expo­Real in Mün­chen. Die Ent­schei­dung fiel in enger Abstim­mung mit der Busi­ness Metro­pole Ruhr GmbH als durch­füh­render Orga­ni­sa­tion und allen wei­teren teil­neh­menden Kom­munen aus dem Ruhr­ge­biet.

Die Expo­Real als wich­tigste deut­sche Immo­bi­li­en­messe lebt vom bar­rie­re­freien Aus­tausch und vielen Gesprä­chen. Sowohl der Gesund­heits­schutz als auch der mes­se­ty­pi­sche Aus­tausch sind unter den Auf­lagen und Corona-Schutz­be­stim­mungen dieses Jahr aber nicht sinn­voll. „Auf­grund dessen und zum Schutz der Gesund­heit unserer Mit­ar­bei­tenden und unserer Stand­partner haben wir uns dann in enger Abstim­mung mit unseren Kol­le­ginnen und Kol­legen zu einer Absage ent­schieden – sehr schweren Her­zens“, wie WFG-Geschäfts­führer Dr. Michael Dan­nebom zugibt.

Denn bereits seit Jahren nimmt die WFG Kreis Unna an dieser inter­na­tio­nalen Leit­messe der Immo­bi­li­en­wirt­schaft teil, um gemeinsam mit Stand­part­nern wie der Bayer AG, der UKBS oder dem Bau­verein zu Lünen und Bür­ger­mei­stern und Wirt­schafts­för­dern Flä­chen im Kreis Unna zu prä­sen­tieren und zu ver­markten. So ist die Teil­nahme nicht nur eine geschäft­liche Auf­gabe, son­dern auch Tra­di­tion.

Expo Real


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv