Das Westfälische Wirtschaftsarchiv (WWA) ist bemüht, Schülerinnen und Schülern die Bedeutung und Nutzung von Archiven näher zu bringen: Austauschschüler bei einem Besuch im Dortmunder WWA. (Foto: (WWA Dortmund)

Westfälisches Wirtschaftsarchiv stellt digitale Quellen für Schulunterricht kostenlos online

Das Westfälische Wirtschaftsarchiv  (WWA) ist bemüht, Schülerinnen und Schülern die Bedeutung und Nutzung von Archiven näher zu bringen:  Austauschschüler bei einem Besuch im Dortmunder WWA.  (Foto: (WWA Dortmund)
Das West­fä­li­sche Wirt­schafts­ar­chiv (WWA) ist bemüht, Schü­le­rinnen und Schü­lern die Bedeu­tung und Nut­zung von Archiven näher zu bringen: Aus­tausch­schüler bei einem Besuch im Dort­munder WWA. (Foto: (WWA Dort­mund)

Als Reak­tion auf die Ein­schrän­kungen wäh­rend der Corona-Pan­demie stellt das West­fä­li­sche Wirt­schafts­ar­chiv Dort­mund allen Schulen digi­tales Quel­len­ma­te­rial aus dem Archiv für den Unter­richt ab sofort auch kostenlos online zum Down­load zur Ver­fü­gung.

Seit zehn Jahren enga­giert sich das West­fä­li­sche Wirt­schafts­ar­chiv (WWA) im Rahmen seines bil­dungs­po­li­ti­schen Auf­trags mit seinem Pro­jekt „Archiv und Schule“, um Schü­le­rinnen und Schü­lern die Bedeu­tung und Benut­zung von Archiven nahe­zu­bringen. Ein wei­teres Ziel ist es, die iden­ti­täts­stif­tende Beschäf­ti­gung mit der Wirt­schafts­ge­schichte zu nutzen, um auch im Geschichts­un­ter­richt Wirt­schafts­wissen zu ver­mit­teln, ohne das unsere moderne Welt nicht mehr erklärbar und ver­stehbar ist.

Bildungspartner NRW“ der Schulen

Im Rahmen der Initia­tive „Bil­dungs­partner NRW“ ist das Archiv mitt­ler­weile Bil­dungs­part­ner­schaften mit drei Dort­munder Gym­na­sien ein­ge­gangen und hat sich zu einem beliebten außer­schu­li­schen Lernort ent­wickelt, der jähr­lich von rund 500 Schü­lern der 8. Klassen und Lei­stungs­kursen auf­ge­sucht wird.

Um dieses Angebot auch wäh­rend der ein­ge­schränkten Nut­zungs­mög­lich­keit des Archivs wegen der Schutz­maß­nahmen zur Ein­däm­mung der Corona Pan­demie so weit es geht auf­recht zu erhalten, haben das WWA und der Mün­ste­raner Aschen­dorff Verlag beschlossen, den Leh­rern und Schü­lern histo­ri­sche Mate­ria­lien für den Schul­un­ter­richt zum kosten­losen Down­load zur Ver­fü­gung zu stellen.

Dabei han­delt es sich um die bisher erschie­nenen zwei Bände der Schrif­ten­reihe „Wirt­schafts- und sozi­al­ge­schicht­liche Quellen für die histo­risch-poli­ti­sche Bil­dung“ zu den Themen „Migra­tion im Ruhr­ge­biet“ und „Struk­tur­wandel im west­fä­li­schen Ruhr­ge­biet“, in denen histo­ri­sches Quel­len­ma­te­rial für den Gebrauch im Unter­richt auf­ge­ar­beitet worden ist. Diese finden Sie auf der Home­page des Archivs oder im Open Access-Bereich der Ver­lags­home­page. Wei­tere digi­tale Ange­bote des WWA wie vir­tu­elle Archiv­be­suche von Schul­klassen sind in Vor­be­rei­tung.

Wei­tere Infor­ma­tionen und kosten­loser Down­load auf der Inter­net­seite des Wirt­schafts­ar­chivs. Ansprech­partner ist Dr. Karl-Peter Eller­b­rock, Direktor der Stif­tung West­fä­li­sches Wirt­schafts­ar­chiv, Tel. 02 31 5 41 72 96/​7, E‑Mail: k.ellerbrock@dortmund.ihk.de.

Westfälisches Wirtschaftsarchiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv