Im alten Schafstall von Haus Opherdicke finden eine Werkstatt, ein Kunstmagazin und mehr Platz. (Foto: Max Rolke – Kreis Unna)

Werkstatt für Kunst im Schafstall von Haus Opherdicke geplant

Im alten Schafstall von Haus Opherdicke finden eine Werkstatt, ein Kunstmagazin und mehr Platz. (Foto: Max Rolke – Kreis Unna)
Im alten Schafstall von Haus Opherdicke finden eine Werkstatt, ein Kunstmagazin und mehr Platz. (Foto: Max Rolke – Kreis Unna)

„Museum Haus Opherdicke“ gewinnt an Strahlkraft. Leihgeber überlassen den Kuratoren gerne ihre Werke – und erwarten professionellen Umgang mit den Schätzen. Kinder erforschen Kunst und Künstler bei der Museumspädagogik – und die soll mehr Platz bekommen. Beides passt unter einen Hut – besser gesagt in den ehemaligen Schafstall des kreiseigenen Gutes.  

Der Gebäudekomplex liegt dem Haupthaus gegenüber und wird derzeit als Abstellraum und Unterstand z.B. für Gerätschaften genutzt. Dafür eigentlich zu schade, befanden schon die Kommission zur Weiterentwicklung von Haus Opherdicke und der Kreistag. Der gab 2019 ein erstes „Go“ für eine Überplanung der Fläche und stimmte am 1. September einer zwischenzeitlich modifizierten Planung für Erdgeschoss und Dachgeschoss zu.  

Auch Durchgang zur Scheune geplant

Durch die Nutzung des alten Schafstalls werden die Arbeitsabläufe rund um das Ausstellungsgeschehen räumlich konzentriert und besser gebündelt. So sollen im Erdgeschoss die Museumspädagogik, die Holzwerkstatt, ein Bilderdepot, eine Passepartout-Werkstatt sowie verschiedene Lagerräume – davon einer für den Catererbetrieb – untergebracht werden.  

Außerdem wird die Scheune – neben dem Haupthaus der zweite zentrale Veranstaltungsort – baulich angebunden. Damit entsteht gleichzeitig Platz für eine Künstlergarderobe. Im Dachgeschoss sind ein weiteres Lager und der Technikraum vorgesehen.  

Mehr Platz im Haupthaus für das Bistro

Der Keller im Haupthaus, in dem sich bislang z.B. ein Aufenthaltsraum für die Mitarbeiter befindet, kann komplett freigezogen werden. Schöner Nebeneffekt: Es gibt mehr Platz für das im September vor einem Jahr offiziell neu eröffnete Bistro im Untergeschoss.  

Der planerisch modifizierte Umbau des alten Schafstalls kostet rund 1,4 Millionen Euro. Mittel dafür stehen teilweise bereits seit 2018 und im laufenden Haushalt zur Verfügung. PK | PKU

Haus Opherdicke, Schafstall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv