Suizide stehen nicht selten mit einer schwer belastenden psychischen Krankheit in Verbindung. Zum Welttag der Suizid-Prävention macht der kreis Unna auf seine Hilfsangebote aufmerksam. (Foto: Pixabay.de)

Welttag der Suizid-Prävention: Hilfsangebote im Kreis Unna

Suizide stehen nicht selten mit einer schwer belastenden psychischen Krankheit in Verbindung. Zum Welttag der Suizid-Prävention macht der kreis Unna auf seine Hilfsangebote aufmerksam. (Foto: Pixabay.de)
Suizide stehen nicht selten mit einer schwer belastenden psychischen Krankheit in Verbindung. Zum Welttag der Suizid-Prävention macht der kreis Unna auf seine Hilfsangebote aufmerksam. (Foto: Pixabay.de)

Suizid ist in weiten Teilen der Gesellschaft noch immer ein Tabu-Thema. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rief deshalb im Jahr 2003 erstmals am 10. September den Welttag der Suizid-Prävention aus. Der Tag soll mehr Aufmerksamkeit auf das Thema lenken und dient zum Gedenken an all jene die ihr Leben durch Suizid beendet haben. Darauf weist der Sozialpsychiatrische Dienst des Kreises Unna hin.  

„Circa 10.000 Menschen beenden ihr Leben in Deutschland jedes Jahr durch einen Suizid, die Zahl der Suizidversuche liegt sogar ungefähr zehn Mal höher“ sagt Nicole Bußmann vom Sozialpsychiatrischen Dienst des Kreises Unna. „Die Entscheidung, sich selbst das Leben zu nehmen, steht nicht selten in Verbindung mit einer schwer belastenden psychischen Erkrankung, unter der die Betroffen meistens schon seit Jahren leiden und keinen Ausweg mehr sehen. Deswegen ist es wichtig zu wissen, dass es Anlaufstellen wie den Sozialpsychiatrischen Dienst gibt.“  

Angebote des Kreises Unna

Der Sozialpsychiatrische Dienst des Kreises Unna berät Menschen, die unter psychischen Erkrankungen leiden, die Probleme im Umgang mit Alkohol- oder Medikamentenkonsum haben, oder die sich in einer Lebenskrise befinden.   Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versuchen, gemeinsam passende Hilfsangebote zu finden, sowohl für die Betroffenen als auch für Angehörige, damit niemand seine Schlacht alleine kämpfen muss. Das Angebot ist selbstverständlich kostenlos und kann auch anonym in Anspruch genommen werden.   Auch in diesem Jahr finden am 10. September Aktionen rund um das Thema „Suizidprävention“ statt, digital und in Präsenz.

Weitere Informationen unter: https://suizidpraevention.wordpress.com. Ansprechpartner und Kontaktinformationen sind unter www.kreis-unna.de/sopsydienst zu finden. PK | PKU

Suizid-Prävention

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv