"Stubenjazz" schafft den Brückenschlag vom Volkslied zur modernen Musik. (Foto: Stubenjazz)

WeltMusik MusikWelt: Zwischen Volkslied und Jazz

 "Stubenjazz" schafft den Brückenschlag vom Volkslied zur modernen Musik. (Foto: Stubenjazz)
„Stu­ben­jazz“ schafft den Brücken­schlag vom Volks­lied zur modernen Musik. (Foto: Stu­ben­jazz)

Eine Fusion zwi­schen deut­schem Volks­lied und Musik des 21. Jahr­hun­derts – geht das? Na klar, sagen die Musiker von „Stu­ben­jazz“ und treten am Don­nerstag, 23. Mai auf Haus Opher­dicke in der Reihe „Welt­Musik Musik­Welt“ den Beweis an.

Die For­ma­tion mit Band­leader Michael T. Otto (Kuhlo­horn), Karin Streule (Gesang und Akkor­deon), Uli Binetsch (Posaune), Andi Schnoz (Gitarre) und Heiner Merk (Kon­tra­bass) spielt ab 20 Uhr im Spie­gel­saal des kreis­ei­genen Gutes, Dorf­straße 29 in Holzwickede auf.

Die Band wurde 2013 für den Neuen Deut­schen Jazz­preis nomi­niert. Sie bril­liert mit über­ra­schenden Impro­vi­sa­tionen, raf­fi­nierten Bear­bei­tungen, unge­wöhn­li­chen Sounds, tech­ni­scher Bril­lanz und einer ein­zig­ar­tigen Stimme.

Stubenjazz“ mit überraschenden Improvisationen

Die Impro­vi­sa­tionen von „Stu­ben­jazz“ wur­zeln in Songs wie „Sag‘ mir, wo die Blumen sind“ von Pete Seeger oder Mar­lenes Diet­richs „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe ein­ge­stellt“ und in Volks­lie­dern wie etwa „Heho, spann den Wagen an“, „Drunten im Unter­land“ oder auch „Ade zur guten Nacht“.

Karten für 14 Euro gibt es in der Buch­hand­lung Hor­nung am Markt 6 in Unna, im Bür­ger­büro der Gemeinde Holzwickede, Allee 4 sowie an der Muse­ums­kasse von Haus Opher­dicke. Vor­be­stel­lungen sind mög­lich im Kul­tur­be­reich des Kreises bei Heinz Kytzia, Tel. 0 23 03 /​27 – 25 41, E‑Mailadresse heinz.kytzia@kreis-unna.de.

Wei­tere Infos gibt es unter www.kreis-unna.de (Frei­zeit & Tou­rismus – Musik und Theater – Welt­Musik-Musik­Welt).

Im Ein­tritts­preis ent­halten ist die Mög­lich­keit zum Besuch der Aus­stel­lung „Die Neue Frau –Künst­le­rinnen als Avant­garde“. Die Arbeiten sind am 23. Mai ab 19 Uhr im Ober­ge­schoss von Haus Opher­dicke zu sehen. Das Muse­ums­café hat bis nach der Pause geöffnet. PK | PKU

  • Termin: Don­nerstag (23. Mai), 20 Uhr. Haus Opher­dicke, Dorfstr. 29

WeltMusik MusikWelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv