Weitsprunganlage im Montanhydraulik-Stadion wird erneuert

Die Gemeinde Holzwickede lässt die Weitsprunganlage im Montanhydraulik-Stadion durch Mitarbeiter des Baubetriebshofes erneuern. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Die Gemeinde Holzwickede lässt die Weitsprunganlage im Montanhydraulik-Stadion durch Mitarbeiter des Baubetriebshofes erneuern. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Im Montanhydraulik-Stadion trägt der Holzwickeder Sport Club seine Heimspiele aus. Doch auch die Schulen der Gemeinde, die Leichtathletik-Gruppen der Turngemeinde und die Sportabzeichenprüflinge nutzen die kommunale Sportstätte. Gerade die zuletzt genannten Nutzer werden sich freuen: Die Gemeinde lässt derzeit die Sprunganlagen sanieren.

Mitarbeiter des kommunalen Baubetriebshofes sind seit Anfang der Woche damit beschäftigt,  die in die Jahre gekommene Weitsprunganlage der Sportstätte zu erneuern. „Die Sprunggrube wird komplett neu gestaltet und etwas verkleinert”, erläutert Bernd Hellweg, Leiter des Baubetriebshofes. „So bekommen wir etwa mehr Abstand zum Rasenplatz.”  Auch die Umrandung der Sprunganlage wird erneuert sowie die Anlaufbahn instandgesetzt. „Wenn das erledigt ist, werden wir auch noch die Anlaufbahn der Hochsprunganlage erneuern”, sagt Bernd Hellweg.

Rund 10.000 Euro wird die Sanierung der Leichtathletik-Anlagen im Montanhydraulik-Stadion kosten. Die Mittel sind im Gemeindehaushalt bereitgestellt worden.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.