Weitsprunganlage im Montanhydraulik-Stadion wird erneuert

Die Gemeinde Holzwickede lässt die Weitsprunganlage im Montanhydraulik-Stadion durch Mitarbeiter des Baubetriebshofes erneuern. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Die Gemein­de Holzwicke­de lässt die Weit­sprung­an­la­ge im Mon­tan­hy­drau­lik-Sta­di­on durch Mit­ar­bei­ter des Bau­be­triebs­ho­fes erneu­ern. (Foto: P. Grä­ber — Emscherblog.de)

Im Mon­tan­hy­drau­lik-Sta­di­on trägt der Holzwicke­der Sport Club sei­ne Heim­spie­le aus. Doch auch die Schu­len der Gemein­de, die Leicht­ath­le­tik-Grup­pen der Turn­ge­mein­de und die Sport­ab­zei­chen­prüf­lin­ge nut­zen die kom­mu­na­le Sport­stät­te. Gera­de die zuletzt genann­ten Nut­zer wer­den sich freu­en: Die Gemein­de lässt der­zeit die Sprung­an­la­gen sanie­ren.

Mit­ar­bei­ter des kom­mu­na­len Bau­be­triebs­ho­fes sind seit Anfang der Woche damit beschäf­tigt,  die in die Jah­re gekom­me­ne Weit­sprung­an­la­ge der Sport­stät­te zu erneu­ern. „Die Sprung­gru­be wird kom­plett neu gestal­tet und etwas ver­klei­nert“, erläu­tert Bernd Hell­weg, Lei­ter des Bau­be­triebs­ho­fes. „So bekom­men wir etwa mehr Abstand zum Rasen­platz.“  Auch die Umran­dung der Sprung­an­la­ge wird erneu­ert sowie die Anlauf­bahn instand­ge­setzt. „Wenn das erle­digt ist, wer­den wir auch noch die Anlauf­bahn der Hoch­sprung­an­la­ge erneu­ern“, sagt Bernd Hell­weg.

Rund 10.000 Euro wird die Sanie­rung der Leicht­ath­le­tik-Anla­gen im Mon­tan­hy­drau­lik-Sta­di­on kosten. Die Mit­tel sind im Gemein­de­haus­halt bereit­ge­stellt wor­den.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.