Weitsprunganlage im Montanhydraulik-Stadion wird erneuert

Die Gemeinde Holzwickede lässt die Weitsprunganlage im Montanhydraulik-Stadion durch Mitarbeiter des Baubetriebshofes erneuern. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Die Gemeinde Holzwickede lässt die Weit­sprung­an­lage im Mon­tan­hy­draulik-Sta­dion durch Mit­ar­beiter des Bau­be­triebs­hofes erneuern. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Im Mon­tan­hy­draulik-Sta­dion trägt der Holzwickeder Sport Club seine Heim­spiele aus. Doch auch die Schulen der Gemeinde, die Leicht­ath­letik-Gruppen der Turn­ge­meinde und die Sport­ab­zei­chen­prüf­linge nutzen die kom­mu­nale Sport­stätte. Gerade die zuletzt genannten Nutzer werden sich freuen: Die Gemeinde lässt der­zeit die Sprung­an­lagen sanieren.

Mit­ar­beiter des kom­mu­nalen Bau­be­triebs­hofes sind seit Anfang der Woche damit beschäf­tigt, die in die Jahre gekom­mene Weit­sprung­an­lage der Sport­stätte zu erneuern. „Die Sprung­grube wird kom­plett neu gestaltet und etwas ver­klei­nert“, erläu­tert Bernd Hellweg, Leiter des Bau­be­triebs­hofes. „So bekommen wir etwa mehr Abstand zum Rasen­platz.“ Auch die Umran­dung der Sprung­an­lage wird erneuert sowie die Anlauf­bahn instand­ge­setzt. „Wenn das erle­digt ist, werden wir auch noch die Anlauf­bahn der Hoch­sprung­an­lage erneuern“, sagt Bernd Hellweg.

Rund 10.000 Euro wird die Sanie­rung der Leicht­ath­letik-Anlagen im Mon­tan­hy­draulik-Sta­dion kosten. Die Mittel sind im Gemein­de­haus­halt bereit­ge­stellt worden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.