Die Waldschule Cappenberg wird den Pavillon am Haus Opherdicke auch für ihre Veranstaltungen nutzen, v.l.: Oliver Bellaire, Martina Schmidt von Boeselager, Andreas Witte und Katharina Farwick-Brückhändler. (Foto P. Gräber - Emscherblog.)

Waldschule Cappenberg baut Angebot am Lernstandort Opherdicke stufenweise aus

Die Waldschule Cappenberg wird den Pavillon am Haus Opherdicke auch für ihre Veranstaltungen nutzen, v.l.: Oliver Bellaire, Martina Schmidt von Boeselager, Andreas Witte und Katharina Farwick-Brückhändler. (Foto P. Gräber - Emscherblog.)
Die Waldschule Cappenberg wird den Pavillon am Haus Opherdicke auch für ihre Veranstaltungen nutzen, v.l.: Oliver Bellaire, Martina Schmidt von Boeselager, Andreas Witte und Katharina Farwick-Brückhändler. (Foto P. Gräber – Emscherblog.)

Die Waldschule Cappenberg als BNE-Regionalzentrum Kreis Unna ist seit 33 Jahren im Nordkreis aktiv. In den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellt die Einrichtung die Bildung zu einer nachhaltigen Entwicklung. Gemeint ist damit: Eine Bildung, die Menschen zu einem zukunftsfähigen Denken und Handeln befähigt. Seit nunmehr drei Jahren gibt es die ersten Umweltbildungsangebote der Waldschule Cappenberg auch im Wald am Haus Opherdicke.

„Wir wollen das Angebot am zweiten Lernstandort Opherdicke stufenweise noch ausbauen“, erklärt die Geschäftsführerin der Waldschule, Martina Schmidt Freifrau von Boeselager, dazu. „Die Waldschule Cappenberg rückt näher an den Südkreis heran.“

Unter dem Jahresmotto „Gemeinsam und nachhaltig die Zukunft gestalten“ finden sich im Programm der Waldschule etwa zwei wöchentliche Kindergruppen („Die kleinen Waldstrolche“ sowie „Die kleinen Waldfeen und Waldtrolle“), zusätzliche Programmangebote für Kindergartengruppen, Grundschulklassen und Kindergeburtstage mit Umwelt-Lernfaktor sowie Sonderveranstaltungen wie die abendlichen Fledermaus-Exkursionen.

In den wöchentlichen Kindergruppen in Opherdicke sind noch wenige Plätze frei: „Die Waldfeen und Waldtrolle“ (Drei- bis Fünfjährige) treffen sich montags von 15 bis 16.30 Uhr.

Veranstaltungen am Lernstandort Opherdicke

Die kleinen Waldstrolche rund um Haus Opherdicke
Für Vier- Sechsjährige
10 x freitags von 14.30 -16.30 Uhr

Die Waldfeen und Waldtrolle im Opherdicker Wald unterwegs
Für Drei- bis Fünfjährige
6 x montags von 15 -16.30 Uhr

Tatort Wald – Wofür brauchen wir den Wald?
Für Sieben- bis Zehnjährige
Freitag, 22. März / 15 – 17 Uhr

Wir bauen Kinderzimmer für Wildbienen
Für Sieben- bis Zehnjährige
Freitag, 5. April / 15 – 17 Uhr

Wir lassen Naturmaterialien lebendig werden – Wurzel-Moritz und Blätter-Maxi erzählen Geschichten
Für Sechs- bis Achtjährige
Samstag, 11. Mai / 15 – 17 Uhr

Was kriecht und krabbelt da?
Für Fünf- bis Siebenjährige
Samstag 18. Mai / 15 – 17 Uhr

„Kraft-Tankstelle“ Wald – Gemeinsam Waldbaden
Schnupperkurs für Erwachsene
Dienstag, 28 Mai / 18 – 19.30 Uhr

,,BAT-NIGHT“
Fledermäuse — unterwegs mit Flughäuten und Ultraschallsensoren

Für Familien, Erwachsene und Jugendliche
Samstag, 8. Juni / 22 – 23.30 Uhr

Waldbaden – Die Heilkräfte der Natur erleben
Für Erwachsene
Samstag, 15. Juni / 14 – 17 Uhr

Weitere Angebote für Kindergartengruppen, Grundschulklassen und Kindergeburtstage.

Halbjahresprogramm und Kontakt

Darüber hinaus bietet die Waldschule Cappenberg am Standort Selm-Cappenberg vielfältige Bildungsveranstaltungen zur Nachhaltigkeit für unterschiedliche Zielgruppen an.

Das neue Halbjahresprogramm I/2019 wird u.a. im Bürgerbüro Holzwickede, allen Kindergärten, bei verschiedenen Ärzten in der Allee, in Haus Opherdicke, sowie der Sparkasse und Volksbank Unna ausliegen.

Auf der Internetseite der Waldschule ist das neue Programm als PDF runterladbar. Nähere Info auch telefonisch in der Waldschule Cappenberg unter Tel. 0 23 06-5 35 41

Programm, Waldschule


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv