Wohnhaus "Kleine Feme" Bahnhofstr durch den Bombenangriff am 23. März 1945 zerstört um 1947 . (Quelle: Gemeindearchiv)

Vortrag in der Seniorenbegegnungsstätte: „Das Ende des 2. Weltkrieges in Holzwickede vor 77 Jahren“

„Das Ende des 2. Weltkriegs in Holzwickede vor 77 Jahren“ ist das Therma eines Vortrages des Historischen Vereins, den Wilhelm Hochgräber am Donnerstag, 7. April, um 18.30 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte halten wird. Der Vortrag beschreibt anhand von Zeitzeugenberichten die Lebensverhältnisse in Holzwickede zu dieser Zeit.

Am Abend des 11. April 1945 erreichten die amerikanischen Truppen Holzwickede, die am
nächsten Tag die Gemeinde einnahmen und somit die NS-Diktatur kurz vor Ende des 2.
Weltkrieges im Mai ’45 beendete. Ab diesem Zeitpunkt begann ein Leben in einem staatlichen
Vakuum, dass bis zur Gründung der Bundesrepublik im Jahr 1949 fortdauerte.

Der kostenfreie Vortrag findet unter den aktuellen Richtlinien der Corona -Schutzverordnung
statt.

  • Termin: Donnerstag, 7. April, um 18.30 Uhr, Seniorenbegegnungsstätte, Berliner Allee 16a

Historischer Verein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv