Vortrag in der Paul-Gerhardt-Schule zum Kellerkopf-Denkmal

Diese alte Postkarte zeigt das Kellerkopf-Denkmal im 1920/30. (Foto: Archiv)
Diese alte Post­karte zeigt das Kel­ler­kopf-Denkmal im 1920/​30. (Foto: Archiv)

90 Jahre Kel­ler­kopf-Denkmal“ – ein Vor­trag mit diesem Titel findet am Mitt­woch (4. Sep­tember), von 18 bis 19.30 Uhr in der Paul-Ger­hardt-Schule in Hengsen statt. Es han­delt sich um eine Koope­ra­ti­ons­ver­an­stal­tung der VHS mit dem Histo­ri­schen verein Holzwickedes. der Ein­tritt ist frei.

Vor 90 Jahren, genauer am 1. Sep­tember 1929, wurd in hengsen am Kel­ler­kopf des Kel­ler­kopf-Denkmal zu Ehren von 5.000 im 1. Welt­krieg Gefal­lenen des „1. Loth­rin­gi­schen Infan­trie­re­gi­mentes 130“ ein­ge­weiht.

In seinem Vor­trag wird Refe­rent Wil­helm Hoch­gräber auf die Vor­ge­schichte, die Ein­wei­hungs­fei­er­lich­keiten, Ele­mente des Denk­mals und ihre Sym­bolik, die Ein­wei­hungs­rede und die fol­gende 90-jäh­rige Geschichte ein­gehen. Der Vor­trag wird mit umfang­rei­chem Bild­ma­te­rial unter­legt.

Termin: Mitt­woch, 4. Sep­tember, 18 Uhr, Paul-Ger­hardt-Schule, Schulstr. 8

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.