Vorschlag der CDU: Bürger sollen Mängel in Gemeinde per App melden können

Die CDU möchte allen Holzwickeder Bür­gern online die Mög­lich­keit geben, sich mög­lichst bar­rie­re­frei und bür­ger­freund­lich an die Gemein­de­ver­wal­tung zu wenden. Des­halb regt die Frak­tion nun die Ein­füh­rung eines ganz neuen Ser­vices durch eine Bürger-App an.

Bereits in den Klau­sur­be­ra­tungen hatte die CDU-Frak­tion einen Vor­stoß in diese Rich­tung unter­nommen und nun einen ent­spre­chenden Prüf­an­trag gestellt. Über die Bürger-App sollen Bürger zum Bei­spiel Schlag­lö­cher, kaputte Ver­kehrs­schilder, defekte Auf­züge und in den Straßen-‚ Wege­be­reich wucherndes Grün leicht und bür­ger­freund­lich melden können. Andere Kom­munen, etwa die Stadt Castrop-Rauxel, ver­fügen bereits über erprobte Systeme, die als Grund­lage dienen könnten.
Die Ver­wal­tung soll ent­spre­chende Optionen prüfen und der Politik zur Ent­schei­dung vor­legen.

CDU


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Kommentar

  • Man kann die Gemeinde auch anrufen. Das funk­tio­niert sowohl per Fest­netz als auch per Smart­phone. Dieses Bedürfnis, für jed­wede Fla­tu­lenz eine App zu erschaffen, nervt zuneh­mend.
    Und was soll dieser Erguss kosten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv