Vorschlag der CDU: Bürger sollen Mängel in Gemeinde per App melden können

Die CDU möchte allen Holzwickeder Bürgern online die Möglichkeit geben, sich möglichst barrierefrei und bürgerfreundlich an die Gemeindeverwaltung zu wenden. Deshalb regt die Fraktion nun die Einführung eines ganz neuen Services durch eine Bürger-App an.

Bereits in den Klausurberatungen hatte die CDU-Fraktion einen Vorstoß in diese Richtung unternommen und nun einen entsprechenden Prüfantrag gestellt. Über die Bürger-App sollen Bürger zum Beispiel Schlaglöcher, kaputte Verkehrsschilder, defekte Aufzüge und in den Straßen-‚ Wegebereich wucherndes Grün leicht und bürgerfreundlich melden können. Andere Kommunen, etwa die Stadt Castrop-Rauxel, verfügen bereits über erprobte Systeme, die als Grundlage dienen könnten.
Die Verwaltung soll entsprechende Optionen prüfen und der Politik zur Entscheidung vorlegen.

CDU


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Kommentar

  • Man kann die Gemeinde auch anrufen. Das funktioniert sowohl per Festnetz als auch per Smartphone. Dieses Bedürfnis, für jedwede Flatulenz eine App zu erschaffen, nervt zunehmend.
    Und was soll dieser Erguss kosten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv