Von Schwerte in den ganzen Kreis: Integrationsprojekt wird ausgeweitet

Kommunale Koordinierung von Bildungsangeboten für Neuzugewanderte - Foto: Karolin Migas Kreis Unna)

Das Team der Kom­mu­na­len Koor­di­nie­rung von Bil­dungs­an­ge­bo­ten für Neu­zu­ge­wan­der­te — Foto: Karo­lin Migas Kreis Unna)

Inte­gra­ti­on ist kei­ne Auf­ga­be für einen. Dass hier vie­le mit anpacken müs­sen, ist die Grund­la­ge für den Erfolg. Und die Arbeit der Vie­len zu koor­di­nie­ren, hat sich ein Pro­jekt, orga­ni­siert vom Kom­mu­na­len Inte­gra­ti­ons­zen­trum Kreis Unna, zur Auf­ga­be gemacht.

Titel des Pro­jekts: „Kom­mu­na­le Koor­di­nie­rung von Bil­dungs­an­ge­bo­ten für Neu­zu­ge­wan­der­te“. Das Pro­jekt, das Anfang Mai vor­ge­stellt wur­de, fand in Schwer­te sei­nen Anfang. Am Frei­tag, 25. August, ging es dort wei­ter, um über den Fort­schritt des Pro­jekts zu bera­ten. Jetzt soll es auf ande­re Kom­mu­nen im Kreis aus­ge­wei­tet wer­den.

Bundesprojekt lokal umgesetzt

Das Pro­jekt wird vom Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Fami­lie und Bil­dung geför­dert. Die Idee des Bun­des­mi­ni­ste­ri­ums: Ange­bo­te wie Inte­gra­ti­ons- und Sprach­kur­se, Schul­plät­ze, Aus­bil­dung und die Aner­ken­nung von Abschlüs­sen sol­len mit­ein­an­der koor­di­niert wer­den.

Und das hat in Schwer­te gut geklappt“, sagt Karo­lin Migas vom Kom­mu­na­len Inte­gra­ti­ons­zen­trum Kreis Unna. „Wir haben uns mit allen Betei­lig­ten zusam­men­ge­setzt. Also mit denen, die täg­lich schon an der Inte­gra­ti­on von Neu­zu­ge­wan­der­ten arbei­ten.“ Mit dabei waren diver­se Anbie­ter von Bil­dungs­an­ge­bo­ten wie Sprach­kur­sen, Bera­tungs-, Qua­li­fi­zie­rungs- und Frei­zeit­an­ge­bo­ten aber auch Funk­ti­ons- und Ent­schei­dungs­trä­ger der Inte­gra­ti­ons- und Bil­dungs­ar­beit mit Neu­zu­ge­wan­der­ten.

Ehrgeizige Ziele

Ziel des Pro­jekts ist es, bedarfs­ge­rech­te und pass­ge­naue Ange­bo­te für Neu­zu­ge­wan­der­te jeden Alters, unab­hän­gig vom Her­kunfts­land und der Bleibe­per­spek­ti­ve bereit­zu­stel­len und leich­ter zugäng­lich zu machen. Der Start in Schwer­te ist gemacht, jetzt sol­len die Zie­le auch in ande­ren Kom­mu­nen des Krei­ses umge­setzt wer­den.

Mehr zur Arbeit des Kom­mu­na­len Inte­gra­ti­ons­zen­trums Kreis Unna ist unter www.kreis-unna.de zu fin­den. (PK | PKU)

 

 

Die­ser Mel­dung ist ein Medi­um zuge­ord­net:

 

Kom­mu­na­le Koor­di­nie­rung von Bil­dungs­an­ge­bo­ten für Neu­zu­ge­wan­der­te — Foto: Karo­lin Migas Kreis Unna

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.