Von Schwerte in den ganzen Kreis: Integrationsprojekt wird ausgeweitet

Kommunale Koordinierung von Bildungsangeboten für Neuzugewanderte - Foto: Karolin Migas Kreis Unna)

Das Team der Kom­mu­nalen Koor­di­nie­rung von Bil­dungs­an­ge­boten für Neu­zu­ge­wan­derte – Foto: Karolin Migas Kreis Unna)

Inte­gra­tion ist keine Auf­gabe für einen. Dass hier viele mit anpacken müssen, ist die Grund­lage für den Erfolg. Und die Arbeit der Vielen zu koor­di­nieren, hat sich ein Pro­jekt, orga­ni­siert vom Kom­mu­nalen Inte­gra­ti­ons­zen­trum Kreis Unna, zur Auf­gabe gemacht.

Titel des Pro­jekts: „Kom­mu­nale Koor­di­nie­rung von Bil­dungs­an­ge­boten für Neu­zu­ge­wan­derte“. Das Pro­jekt, das Anfang Mai vor­ge­stellt wurde, fand in Schwerte seinen Anfang. Am Freitag, 25. August, ging es dort weiter, um über den Fort­schritt des Pro­jekts zu beraten. Jetzt soll es auf andere Kom­munen im Kreis aus­ge­weitet werden.

Bundesprojekt lokal umgesetzt

Das Pro­jekt wird vom Bun­des­mi­ni­ste­rium für Familie und Bil­dung geför­dert. Die Idee des Bun­des­mi­ni­ste­riums: Ange­bote wie Inte­gra­tions- und Sprach­kurse, Schul­plätze, Aus­bil­dung und die Aner­ken­nung von Abschlüssen sollen mit­ein­ander koor­di­niert werden.

Und das hat in Schwerte gut geklappt“, sagt Karolin Migas vom Kom­mu­nalen Inte­gra­ti­ons­zen­trum Kreis Unna. „Wir haben uns mit allen Betei­ligten zusam­men­ge­setzt. Also mit denen, die täg­lich schon an der Inte­gra­tion von Neu­zu­ge­wan­derten arbeiten.“ Mit dabei waren diverse Anbieter von Bil­dungs­an­ge­boten wie Sprach­kursen, Bera­tungs-, Qua­li­fi­zie­rungs- und Frei­zeit­an­ge­boten aber auch Funk­tions- und Ent­schei­dungs­träger der Inte­gra­tions- und Bil­dungs­ar­beit mit Neu­zu­ge­wan­derten.

Ehrgeizige Ziele

Ziel des Pro­jekts ist es, bedarfs­ge­rechte und pass­ge­naue Ange­bote für Neu­zu­ge­wan­derte jeden Alters, unab­hängig vom Her­kunfts­land und der Blei­be­per­spek­tive bereit­zu­stellen und leichter zugäng­lich zu machen. Der Start in Schwerte ist gemacht, jetzt sollen die Ziele auch in anderen Kom­munen des Kreises umge­setzt werden.

Mehr zur Arbeit des Kom­mu­nalen Inte­gra­ti­ons­zen­trums Kreis Unna ist unter www.kreis-unna.de zu finden. (PK | PKU)

Dieser Mel­dung ist ein Medium zuge­ordnet:

Kom­mu­nale Koor­di­nie­rung von Bil­dungs­an­ge­boten für Neu­zu­ge­wan­derte – Foto: Karolin Migas Kreis Unna

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.