Stellten heute das neue Semesterprogramm der VHS vor: VHS-Leiterin Rita Weißenberg, die Auszubildende Viktoria Meier und Antje König-Krämer (beide Gemeinde Holzwickede) sowie Stefanie Bergmann-Budde (VHS Sprachbereich). (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Von A wie Ausbildung bis Z wie Zumba: VHS startet mit 662 Angeboten ins neue Semester

Stellten heute das neue Semesterprogramm der VHS vor: VHS-Leiterin Rita Weißenberg, die Auszubildende Viktoria Meier und Antje König-Krämer (beide Gemeinde Holzwickede) sowie Stefanie Bergmann-Budde (VHS Sprachbereich). (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Stellten heute das neue Seme­ster­pro­gramm der VHS vor: VHS-Lei­terin Rita Wei­ßen­berg, die Aus­zu­bil­dende Vik­toria Meier und Antje König-Krämer (beide Gemeinde Holzwickede) sowie Ste­fanie Berg­mann-Budde (VHS Sprach­be­reich). (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Der Start in das Jahr Eins nach dem 100. Geburtstag der Volks­hoch­schule Unna Frön­den­berg Holzwickede ist geglückt: Noch bevor das 1. Seme­ster begonnen hat, gibt es bereits mehr als 1.200 Anmel­dungen für die Kurse, Work­shops, Vor­träge und Exkur­sionen. Ins­ge­samt 662 Ange­bote finden sich im Online-Katalog, der bereits auf der Inter­net­seite der VHS ein­zu­sehen ist. 43 dieser Ange­bote finden vor Ort in Holzwickede statt.

Noch vor dem Start­schuss für das neue Seme­ster am Montag, 10. Februar steht ein erster Pro­gramm­hö­he­punkt an, wie VHS-Lei­terin Rita Wei­ßen­berg heute bei der Vor­stel­lung des Seme­ster­pro­gramms in Holzwickede erläu­terte: Für die „Win­teruni 2020 – Campus für alle“ arbeitet die VHS im dritten Jahr hin­ter­ein­ander mit dem Hoch­schul­campus Unna zusammen. Vier Tage lang (27. bis 30. Januar) gibt es diesmal auf dem Hoch­schul­campus Unna mit aus­ge­wie­senen Fach­leuten hoch­ka­rä­tige Vorlesungen/​Vorträge für Nicht­stu­die­rende zu den The­men­schwer­punkten Politik, Zukunft Wohnen, Nach­hal­tig­keit und Regio­nales. Auch das Holzwickeder Unter­nehmen Wie­der­holt wird dabei besucht, wobei der Histo­riker und Kreis­hei­mat­pfleger Dr. Peter Kracht in die Geschichte des Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­mens ein­führt.

Zertifizierung als Emscher-Guide

Ein ganz beson­deres Angebot ist auch der Emscher-Guide Zer­ti­fi­kats­lehr­gang, den die VHS in Koope­ra­tion mit der Emscher­ge­nos­sen­schaft in sieben Ter­minen vom 29. Februar bis 18. Juli anbietet. Inter­es­sierte Teil­neh­mende erhalten einen exklu­siven Ein­blick hinter die Kulissen des Emscher-Umbaus und lernen, wie sie dieses Wissen anschlie­ßend bei Füh­rungen ent­lang der gesamten Emscher an andere wei­ter­geben können. Wer sich zum Emscher-Führer aus­bilden lassen will, sollte sich sputen: Es gibt nur ins­ge­samt fünf Plätze.

Politik und Gesellschaft

Zum Thema Europa lädt die VHS in Zusam­men­ar­beit mit dem Freun­des­kreis Holzwickede-Lou­viers unter dem Titel „70 Jahre Schu­mann-Plan 70 Jahre Europa – eine Bilanz“ im Mai zu einer mul­ti­me­dialen Zeit­reise mit Ingo Espen­scheidt in die Rausinger Halle ein (13. Mai).

Zwei attrak­tive Exkur­sionen finden im Mai und Juni statt: Ein Besuch in „Klein Tokio am Rhein“ steht am 12. Mai auf dem Pro­gramm. Unter Lei­tung von Rota Wei­ßen­berg und Dr. Claudia Tamura spüren die Teil­nehmer in Düs­sel­dorf, wo immerhin rund 300.000 Japaner leben, den Spuren japa­ni­scher Kultur und des Bud­dhismus nach. Nicht weniger inter­es­sant und immer wieder rasch aus­ge­bucht ist die som­mer­liche Gar­ten­reise zu den Lavendel-Fel­dern der Firma Taoasis am Rande des Teu­to­burger Waldes (17. Juni) unter Lei­tung von Rita Wei­ßen­berg und Simone Melenk.

Berufliche Weiterbildung

Im Bereich beruf­li­cher Qua­li­fi­zie­rung bietet die VHS auch sechs Webi­nare an, in denen Inter­es­sierte bequem am hei­mi­schen PC ihr Wissen zu Themen wie etwa „Pro­fes­sio­nelle Geschäfts­kor­re­spon­denz“, „Effi­zi­ente Low-Budget-Wer­bung“, „Daten­vi­sua­li­sie­rung“ ver­tiefen können. In Zusam­men­ar­beit mit der Wirt­schafts­för­de­rung Kreis Unna (WFG) können sich Selbst­stän­dige über den Nutzen, die Fall­stricke und Geheim­nisse Sozialer Medien wie Face­book, Insta­gram oder auch SEO und Google Ana­ly­tics infor­mieren lassen.

Angebote in Holzwickede

Bietet inzwischen sechs Kreativkurse in Holzwickede an: die VHS-Dozentin Ilka Breker (li.).  (Foto: Roger Wimbert)
Bietet inzwi­schen sechs Krea­tiv­kurse in Holzwickede an: die VHS-Dozentin Ilka Breker (li.). (Foto: Roger Wim­bert)

Unter den in Holzwickede ange­bo­tenen Kursen findet sich Alt­be­währtes und einiges Neues: Es gibt zwei Sprach­kurse Eng­lisch (Grund­stufe 6/​A2 sowie Mit­tel­stufe 2/​B1) in der Cafe­teria der Begeg­nungs­stätte, die teils schon seit fünf Jahren statt­finden. Ein „Renner“ sind nach wie vor die im Frei­zeit­be­reich ange­sie­delten Com­puter-Kurse in der Begeg­nungs­stätte. Dazu zählt „EDV mit Muße“ für Ältere ebenso wie die „Bild­be­ar­bei­tung mit Picasa“ oder das pro­fes­sio­nelle Erstellen von Foto­bü­chern und einige wei­tere. 

Auch die beiden Tanz­kurse unter Lei­tung von Irene Schäfer in der Rausinger Halle mit ihrem federnden Boden sind nach wie vor sehr gefragt. Beson­ders gut laufen auch die ZUMBA-Ange­bote unter Lei­tung von Silvia Oeste in der Rausinger Halle. Daneben gibt es im Bereich Gesund­heit auch Ange­bote wie „Hashi­moto und Ernäh­rung“, „Die Kraft des Sonnen-Vit­amins D“ (Ltg. Dagmar Lehm­kuhl) und natür­lich Yoga (Ltg. Monika Thiede) und Qigong (Ltg. Bri­gitte Schu­bert) , die alle in der Begeg­nungs­stätte statt­finden.

Sehr gut kommen auch die Ange­bote im Krea­tiv­be­reich an, wo Ilka Breker inzwi­schen sechs Kurse anbietet: Je zwei Kurse „Die krea­tive Mal­werk­statt“ und „Aqua­rel­lieren und Zeichnen“ in der Josef-Reding-Schule sowie zwei Kurse „Pastell­malen leicht gemacht“ in der Begeg­nungs­stätte.

Die Gruppe „Spu­ren­suche: NS-Opfer in Holzwickede“ trifft sich weiter. Im Bereich Politik und Gesell­schaft sind u.a. Vor­träge von Wil­helm Hoch­gräber zur „Zwangs­ar­beit im NS-Staat“ sowie zur Bom­bar­die­rung Holzwickedes vor 75 Jahren vor­ge­sehen.

In Zusam­men­ar­beit mit dem Kreis­sport­bund (KSB) sind gleich fünf Ange­bote im Pro­gramm, die sich an die in Ver­einen tätigen Ehren­amt­li­chen richten.

Zen­trale Tag der Bera­tung der VHS ist am Samstag, 1. Februar, von 10 bis 13 Uhr, zib, Lin­den­platz 1.

  • Kon­takt: Tel. 02303 10 37 13÷−14, Fax 02303 10 37 99, E‑Mail zib-vhs@stadt-unna.de

VHS-Programm


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv