Am kommenden Mittwoch (16. Juni) wird die Standsicherheit der Grabmale auf dem kommunalen Friedhof überprüft. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Volkstrauertag: Gedenkstunde an Gräbern der russischen Sklavenarbeiter

Ala aktueller Träger des Staffelstabes „Gemeinde ohne Rassismus – Gemeinde mit Courage“ veranstaltet die VHS-Gruppe „Spurensuche NS-Opfer Holzwickede“ am Sonntag (Volkstrauertag) eine Gedenkstunde an den Gräbern der russischen Sklavenarbeiter in der Nordost-Ecke des Kommunal-Friedhofes.

Treffpunkt dazu ist um 15.30 Uhr der Haupteingang des Friedhofes an der Friedhofstraße. Voraussichtliche Dauer der Veranstaltung: ca. 45 Minuten.

Wilhelm Hochgräber wird zur Geschichte des Volkstrauertages und des „Vergessens“ der Opfer der Kriegsgegner und NS-Opfer sprechen. Ulrich Reitinger wird von den Schicksalen der auf dem Holzwickeder Friedhof beigesetzten Zwangsarbeiter berichten und Frau Haubrock Gedenktexte vortragen.

VHS-Gruppe, Volkstrauertag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv