Volkshochschule zeigt wieder zeitgenössisches Kino

Wird am 28. Februar und am 4. März in der VHS-reihe gezeigt: Fatih Akins preisgekrönter Film "Aus dem Nichts".

Wird am 28. Februar und am 4. März in der VHS-Reihe gezeigt: Fatih Akins hoch­ge­lobter Film „Aus dem Nichts“ mit Diane Krüger.

Filme, über die man spricht, auf­re­gende Filme, anrüh­rende Filme, histo­ri­sche Stoffe, span­nende Streifen, unge­wöhn­liche Dokus, Komi­sches oder aktuell Poli­tisch-Bri­santes: Die Volks­hoch­schule Unna Holzwickede Frön­den­berg mischt wieder mit im Film­ge­schäft und zeigt zeit­ge­nös­si­sches Kino.

Die neue Zusam­men­ar­beit zwi­schen der VHS und dem neuen Kino­be­sitzer in Unna, Guido Rott­stegge, ist gut ange­laufen, beide Seiten sind sehr zufrieden. VHS-Lei­terin Rita Wei­ßen­berg findet: „Durch unsere direkte Nach­bar­schaft kann die VHS noch besser punkten, und inhalt­lich bieten sich sowieso ganz neue Mög­lich­keiten der Part­ner­schaft“.

Das kom­mende Pro­gramm setzt wieder auf eine bewährte Mischung, auf jeden Fall auf sehens­werte Film- und Schau­spiel­kunst. Los geht’s gleich mit dem Golden Globe-Gewinner „Aus dem Nichts“. Die neue Reihe startet am Mitt­woch, 28. Februar, alle zwei Wochen mitt­wochs und auch sonn­tags am Vor­mittag stehen dann wieder beson­dere Filme auf dem Spiel­plan. Die Flyer liegen im „Kinorama“, im Zen­trum für Infor­ma­tion und Bil­dung (ZIB) und in der Stadt Unna aus.

Außerdem finden Sie den Flyer zum Lein­wand Spe­cial zum Down­load als pdf-Datei im Internet.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.