Volkshochschule startet mit neuem Internetauftritt ins 2. Semester 2017

Über­sicht­lich und in for­mativ: der neue Inter­net­auf­tritt der VHS. Nutzer können sich mit ein oder zwei Klicks zum pas­senden Angebot durch­klicken. (Screen­shot: VHS)

Pünkt­lich zum Seme­ster­start prä­sen­tiert sich die Volks­hoch­schule Unna Frön­den­berg Holzwickede auch im Internet neu. Bereits seit dem 1. August können inter­es­sierte Bürger auf der neu­ge­stal­teten Home­page stö­bern. Das fri­sche und moderne Layout erleich­tert die Suche nach dem pas­senden Angebot und bietet alle Neu­ig­keiten im Pro­gramm auf einen Blick. Am 11. Sep­tember geht es dann wieder live los. Aus ins­ge­samt 647 Kursen, Work­shops, Wochen­end­se­mi­naren und Ein­zel­ver­an­stal­tungen – vom Sprach­kurs, über Stress­be­wäl­ti­gung bis zur poli­ti­schen Debatte – können Inter­es­sierte wählen. In der Gemeinde Holzwickede bietet die VHS knapp über 40 Ange­bote vor Ort an.

VHS-Lei­terin Rita Wei­ßen­berg freut, dass es erst­mals auch ein Zusam­men­ar­beit mit der Hoch­schule Unna gibt. Denn wie immer greift die VHS auch in diesem Seme­ster wieder aktu­elle Themen auf und reagiert auf gesell­schaft­liche Ent­wick­lungen.

Hoch­ak­tuell und infor­mativ ist des­halb das Pro­gramm der ersten Win­teruni (29. Januar bis 1. Februar 2018), die die VHS gemeinsam mit dem Hoch­schul­campus ver­an­staltet und zu der sich hoch­ka­rä­tige Refe­renten aus Politik, Wirt­schaft, IT und Gesund­heit ange­kün­digt haben. Unter anderem wird der Staats- und Völ­ker­rechtler Prof. Mithat Sancar, Abge­ord­neter der HDP im tür­ki­schen Par­la­ment, über „Die Türkei in Zeiten von Recep Tayyip Erdogan“ refe­rieren. Ange­fragt sind außerdem die Russ­land-Expertin Gabriele Krone-Schmalz sowie die ARD-Kor­re­spon­dentin Ina Ruck, die einen Ein­blick in „Die USA in Zeiten von Donald Trump“ geben soll. Über­dies stehen die Themen Gesund­heit und Ernäh­rung, Mobi­lität und Technik und Regio­nales auf der Tages­ord­nung.

Über 40 altbewährte und auch neue Angebote vor Ort

VHS-Lei­terin Rita Wei­ssen­berg (r.), hier mit Andreas Barre, Antje König-Krämer. bei der Vor­stel­lung des VHS-Pro­gramm II/​2016 (Foto: P. Gräber – Emscher­blog.)

In der Gemeinde Holzwickede bietet die VHS wieder Alt­be­währtes und macht auch einige neue Ange­bote, wie etwa im Sprach­be­reich einen Eng­lisch­kurs Grund­stufe 1 (Niveau A1) im Senio­ren­treff. Im Bereich Politik und Gesell­schaft sind u.a. zwei Vor­träge von Wil­helm Hoch­gräber zur Ent­wick­lung des kom­mu­nalen Haus­haltes sowie zum Natio­nal­so­zia­lismus in der Orts­ge­schichte geplant sowie eine inter­es­sante Exkur­sion mit Besich­ti­gung der Vin­cenz Wie­der­holt GmbH im Oktober mit Ull­rich Steffen. Im Januar lädt Dr. Tor­sten Reters zu einer nost­al­gi­schen Zeit­reise durch Wien und seine lite­ra­ri­schen Cafés ein. Wo? Natür­lich in der Cafe­teria der Begeg­nungs­stätte.

Natür­lich sind auch wieder die „Best­seller“ im lokalen VHS-Angebot dabei: Diverse EDV- und PC-Kurse in der Begeg­nungs­stätte, dar­unter auch anwen­der­spe­zi­fi­sche Kurse zum Umgang mit Android-Smart­phones oder zur Bild­be­ar­bei­tung und –ver­wal­tung.

Apropos Bil­dung, Schule und Lernen: Für Schüler der Jahr­gangs­stufen 5 bis 10 bietet die VHS im Senio­ren­treff jahr­gangs­spe­zi­fi­sche Mathe­kurse mit Maren Teske in Klein­gruppen an.

Nicht fehlen dürfen auch Tanz­kurse mit Olaf Stin­gel­bauer, die tra­di­tio­nell zu den best­be­suchten VHS-Kursen zählen: Im Sep­tember finden zwei Kurse im ¾-Takt statt, die aus­nahms­weise nicht schon aus­ge­bucht sind.

Im Bereich Gesund macht die VHS wieder vor Ort Ange­bote zur Media­tion und Ent­span­nung (mit Hei­drun Streit-Gallo im Senio­ren­treff), Qigong (mit Meike Düdder-Deig­mann in der Duden­roth­schule) sowie Yoga (mit Monika Thiede im Senio­ren­treff) und Zumba (mit Silvia Oeste in der Rausin­ger­halle). Wem das zu anstren­gend ist, der kann sich etwa mit Krea­tiv­an­ge­boten wie der Mal­werk­statt von Rainer Man­frost (Kunst­raum Josef-Reding-Schule) erholen.

Über die Pro­gramm­hö­he­punkte hinaus betont Rita Wei­ßen­berg im Rahmen der Pro­gramm­vor­stel­lung im zib noch einmal, dass die VHS im Bereich „Deutsch lernen“ jetzt auch all­ge­meine Inte­gra­ti­ons­kurse sowie Inte­gra­ti­ons­kurse zur Alpha­be­ti­sie­rung anbieten kann. Und sie vergaß auch nicht, das große Enga­ge­ment der vielen Ehren­amt­li­chen zu wür­digen, ohne die viele Aktionen in den Berei­chen Kultur, Sport, Betreuung und Inte­gra­tion nicht denkbar wären. Die VHS bietet ihnen wie gewohnt ein breites Spek­trum zur Wei­ter­bil­dung – vom ersten Schritt ins Ehrenamt bis zum Pro­jekt­ma­nage­ment für Ver­eine.

Einen guten Über­blick über das Gesamt­pro­gramm bietet der VHS-Katalog, der ab sofort erhält­lich sowie auch im Internet unter www.vhs-zib.de abrufbar ist.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.