Virtuelle Sprechstunde: „IT im Handwerksunternehmen optimieren“

Wie Handwerksunternehmen ihre Informationstechnologie (IT) optimieren können, ist das Thema einer virtuellen Sprechstunde der Handwerkskammer Dortmund am Mittwoch, 17. März.

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt. Die Anforderungen an die Informationstechnik (IT) werden immer komplexer. Neben Chancen birgt die Digitalisierung auch Risiken für Handwerksunternehmen. Um Themen wie Hackerangriffe, Voice-over-IP-Telefonie und die Sicherheit von Kundendaten geht es am Mittwoch, 17. März, von 16 bis 18 Uhr. Die IT-Sprechstunde findet virtuell statt und ist eine Gemeinschaftsinitiative der Handwerkskammer (HWK) Dortmund und des networker NRW e.V. Ein Orientierungsgespräch soll helfen, Möglichkeiten und Gefahren, die die IT mit sich bringt, zu besprechen und individuelle Lösungsansätze zu erarbeiten.

Eine Anmeldung ist zwingend notwendig. Zur Anmeldung sollte folgendes Online-Anmeldeformular genutzt werden.

  • Termin: Mittwoch, 17. März, von 16 bis 18 Uhr, nach Anmeldung.

Handwerkskammer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv