Die vier neuen Auszubildenden Fayola Franck, Celine Kißing, Mohamed Bali und Nils Ungelenk (vorne, von li.) wurde von Bürgermeisterin Ulrike Drossel, Ausbildungsleiter Patrick Wenig und Personalrat Jürgen Straet (hinten, von re.) an ihrem ersten Tag heute begrüßt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Vier neue Auszubildende starten bei der Gemeinde Holzwickede ins Berufsleben

Die vier neuen Auszubildenden Fayola Franck, Celine Kißing, Mohamed Bali und Nils Ungelenk (vorne, von li.) wurde von Bürgermeisterin Ulrike Drossel, Ausbildungsleiter Patrick Wenig und Personalrat Jürgen Straet (hinten, von re.) an ihrem ersten Tag heute begrüßt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Die vier neuen Auszubildenden Fayola Franck, Celine Kißing, Mohamed Bali und Nils Ungelenk (vorne, von li.) wurde von Bürgermeisterin Ulrike Drossel, Ausbildungsleiter Patrick Wenig und Personalrat Jürgen Straet (hinten, von re.) an ihrem ersten Tag heute begrüßt. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Auch bei der Gemeinde Holzwickede starteten heute vier junge Leute in ins Berufsleben. Bürgermeisterin Ulrike Drossel, Ausbildungsleiter Patrick Wenig und Personalratsvorsitzender Jürgen Straet begrüßten die neuen Auszubildenden und hießen sie willkommen.

Celine Kißing (21 Jahre) und Fayola Franck (18 Jahre) kommen beide aus Kamen und werden bei der Gemeinde Holzwickede zu Verwaltungsfachangestellten ausgebildet. Nils Ungelenk (17 Jahre) absolviert am im Baubetriebshof der Gemeinde eine Ausbildung zum Gärtner. Er kommt genau wie Mohamed Bali (16 Jahre), der zum Straßenwärter ausgebildet wird, aus Holzwickede.

Vor zwölf Jahren zuletzt Straßenwärter ausgebildet

Während die Gemeinde Holzwickede regelmäßig Verwaltungsangestellte und auch Gärtner ausbildet, wurde vor zwölf Jahren zum letzten Mal ein Straßenwärter ausgebildet. „Es gibt einen großen Bedarf an Straßenwärtern“, so Bürgermeisterin Ulrike Drossel. „Deshalb freuen wir uns, in diesem Jahr einen jungen Mann in diesem Beruf ausbilden zu können.“

Wie Ausbildungsleiter Patrick Wenig erläuterte, werden die neuen Auszubildenden an ihrem ersten Tag heute die traditionelle Tour durch die Gemeinde machen, um die Emscherquellgemeinde besser kennenzulernen. Morgen werden sie dann erste Bekanntschaft mit ihren neuen Kolleginnen und Kollegen machen und den Fachbereichen machen. Die publikumsnahen Fachbereiche Bürgerbüro und Schule, Sport und Kultur sind zumeist die ersten Fachbereiche, die Auszubildende kennenlernen.

Bevor dann an ihrem ersten richtigen Arbeitstag der Ernst des Berufslebens beginnt, geht es für die vier neuen Auszubildenden am Donnerstag (4. August) mit allen anderen Auszubildenden und Mitarbeitern unter 27 Jahren ins Phantasialand nach Brühl zum Teambuilding und gemeinsamen Spaß haben.


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv