Viel Zuspruch bei zweitägiger Seniorenmesse in Rausinger Halle: Informationsbedürfnis offenbar groß

  • IMG 20220820 WA0001

    Der Stand der Firma Ginzel aus Schwerte, die Treppenlifte, Aufzüge und  andere Hilfen für Senioren baut, war besonders gefragt. (Foto: privat)

  • IMG 20220820 WA0002

    Eröffnet wurde die Seniorenmesse in der Rausinger Halle am Samstag (19.8.) durch die Vorsitzenden des Seniorenbeirates, Jörg Häusler und Frank Brockbals, sowie Bürgermeisterin Ulrike Drossel und den stellvertretenden Landrat des Kreises Unna, Martin Wiggermann (v.li.). (Foto: privat) 

  • IMG 20220820 WA0003

    Das Informationsbedürfnis war offensichtlich groß. Das Interesse der Besucher an beiden Messetagen überraschte selbst die Veranstalter des Seniorenbeirates. (Foto: privat) 

Die zweitägige Seniorenmesse überraschte selbst die Organisatoren des Seniorenbeirates: „Der Besuch am Samstag war ja schon enorm“, so der 1. Vorsitzende Frank Brockbals. „Aber am Sonntag heute sind noch mehr Besucher gekommen. Ehrlich gesagt, haben wir gar noch damit gerechnet, dass der Zuspruch so groß sein wird.“

Offenbar hat der Seniorenbeirat mit seinem Angebot einen Nerv getroffen. Schon zur Eröffnung am Samstagvormittag, an der neben den beiden Vorsitzenden, Frank Brockbals und Jörg Häusler, auch Bürgermeisterin Ulrike Drossel und der stellvertretende Landrat des Kreises Unna, Martin Wiggermann, teilnahmen, zeichnete sich das Interesse ab. „Mich haben Besucher angesprochen, die mit dem Taxi aus Sölde gekommen sind oder mit dem Pkw auf Massen“, so Frank Brockbals. „Sie haben von der Messe im Internet gelesen und sind vorbeigekommen, um sich zu informieren.“

Seniorenbeirat wünscht sich Wiederholung

Um Information ging es in erster Linie bei dieser Messe, an der fast 20 Aussteller teilnahmen und über ihre Angebote und Dienstleistungen informierten. Das Angebot war breit gefächert: Neben Pflege- und Betreuungsdiensten war auch der kriminalpräventive Dienst der Polizei, das Bestattungsunternehmen Augsburg und Vertreter des Perthes-Hauses vor Ort. Ingrid Dörmann, die 2. Vorsitzende der Landesseniorenvertretung, ließ es sich ebenfalls nicht nehmen, am heutigen Sonntag vorbeizuschauen: Sie kam mit ihrem Mann von Arnsberg mit dem Zug bis Fröndenberg und radelten von dort zur Messe nach Holzwickede.

Einer der am besten besuchten Stände war der der Firma Ginzel aus Schwerte, die Treppenlifte und Aufzüge baut.

„Die Aussteller sind natürlich auch alle angetan davon, wie gut der Zuspruch war“, bestätigt Brockbals. Für den Seniorenbeirat war besonders wichtig, sich vorzustellen und neue Kontakte zu schaffen. „Das ist uns gelungen“, so der Vorsitzende. „Wir haben so viele Anregungen von den Besuchern bekommen, dass wir fast drei DIN A4-Seiten vollgeschrieben haben, die wir jetzt einzeln abarbeiten werden.“

Noch hat eine Nachbesprechung beim Seniorenbeirat nicht stattgefunden. Frank Brockbals hofft jedoch, dass es nicht die letzte Veranstaltung dieser Art gewesen ist. „Es wäre eine gute Sache, wenn die Seniorenmesse fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Gemeinde würde“, wünscht er sich.  

Seniorenmesse


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv