VHS und Freundeskreis laden zum Europäischen Bürgerdialog

Vertritt die Jugend beim Bürgerdialog:  Daniel Brands, Projektleiter beim Deutsch-Französischen Jugendausschuss (DFJA). (Foto: privat)
Vertritt die Jugend beim Bürgerdialog: Daniel Brands, Projektleiter beim Deutsch-Französischen Jugendausschuss (DFJA). (Foto: privat)

Europa ist heute wichtiger denn je. Die VHS Unna-Fröndenberg-Holzwickede hat sich zusammen mit dem Holzwickeder Freundeskreis des Themas angenommen und lädt in der kommenden Woche zu einem  Europäischen Bürgerdialog ein, der sich erstmals an alle Bürgerinnen und Bürger der Emschergemeinde richtet. Unter dem Motto „Die Zukunft der Europäischen Union – Wie geht es weiter?“ sollen Bürger ihre Gedanken, Anregungen, Kritik an und zu Europa äußern können.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 29. September, 19.30 Uhr, auf Haus Opherdicke statt. Es geht um das große Ganze und das kleine Detail. Die Ergebnisse des Abends werden gebündelt der Bundesregierung weitergegeben, die diese aus allen Bundesländern sammelt und daraus Schlussfolgerungen für ihr Handeln ziehen wird. Die Veranstalter laden die Holzwickeder Bürgerschaft sehr herzlich ein, denn es geht an diesem Abend um ihre Meinung, die im Mittelpunkt steht. Europa zu bewahren und zu fördern, konkret aber auch kritisch zu verbessern, sollte eine wichtige Aufgabe sein. Die eingeladenen Gäste werden somit keine Podiumsdiskussion bestreiten, vielmehr stehen sie als Fachleute für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung.

Ergebnisse des Abends gehen an Bundesregierung

Zum Abend zugesagt haben bereits der Vizepräsident des Düsseldorfer Landtags, Oliver Keymis, und der Geschäftsführer der Holzwickeder Montanhydraulik GmbH. Aber auch ein Vertreter der jungen Generation wird zugegen sein. Daniel Brands, Projektleiter beim Deutsch-Französischen Jugendausschuss (DFJA) hat sein Kommen jetzt kurzfristig ebenso zusagen können.  Durch den Abend wird Kay Bandermann, freier Journalist und Autor (WDR), moderierend führen und die Fragen mit den anwesenden Gästen diskutieren: Was haben wir erreicht? Was können wir besser machen? Wie soll es weitergehen mit der Europäischen Union?  

Der Eintritt an diesem Abend ist frei. Für Getränke ist gesorgt. Allerdings bitten die Veranstalter aus organisatorischen Gründen um eine kurze Anmeldung unter Tel. 02301 91 28 30 oder per mail an info@hallo-salut.de. Alle interessierten Bürger, denen die Zukunft Europas am Herzen liegt, sind herzlich eingeladen.

  • Termin:  Mittwoch, 26. September, 19.30 Uhr (Einlass: 19 Uhr), Spiegelsaal Haus Opherdicker, Dorfstr. 29 
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.