VHS bietet attraktiven Mix im neuen Semesterprogramm für 2. Halbjahr

Gemeinsam mit dem Freundeskreis lädt die VHS im neuen Semester zu einem offenen Bürgerforum mit dem Thema „Die Zukunft der Europäischen Union – Wie geht es weiter?“ in den Spiegelsaal ein:  Europa-Fahnen vor dem EU-Parlament in Brüssel.  (Foto: R_K_by_Schmuttel_pixelio.de)

Einen ausgewogenen Mix von bewährten und neuen Angeboten bietet das VHS-Programm für das 2. Halbjahr 2018, das heute im Holzwickeder Rathaus vorgestellt worden ist. Nicht immer müssen die Holzwickeder für attraktive Kurse und Vorträge nach Unna fahren – über 20 Veranstaltungsangebote werden auch wieder vor Ort gemacht.

Gemeinsam mit dem Freundeskreis (Deutsch-Französische Gesellschaft) lädt die VHS zu einem Bürgerforum mit dem Thema: „Die Zukunft der Europäischen Union – Wie geht es weiter?“ in den Spiegelsaal von haus Opherdicke ein (26. September). Moderiert von WDR-Reporter Kay Bandermann werden der Landtags-Vizepräsident und Vorsitzende der deutsch-französischen Parlamentariergruppe NRW, Oliver Keymis, und der Geschäftsführer der Montanhydraulik GmbH, Josef M. Mertens, den aktuellen Zustand und die Herausforderungen der EU hinterfragen und diskutieren.

Der Startschuss zu den offenen Bürgerforen zur Zukunft der EU wurde am 17. April des Jahres gegeben. Deutschland unterstützt mit 25 weiteren Ländern diese Aktion, die bis Oktober dauern soll. Der Deutsche Volkshochschulverband ist als offizieller Dialogpartner von der Bundesregierung ausgewählt worden. Die Veranstalter wollen die Initiative, die vom französischen Staatspräsident Emmanuel Macron ausgeht, unterstützen, um das Verständnis für ein gemeinsames Europa zu entwickeln.

Angebote für Ehrenamtler in Vereinen 

Vor allem an Ehrenamtler richten sich zwei Veranstaltung, die in den Räumen des Kreissportbundes am Haus Opherdicke stattfinden: „Ehrenamt qualifiziert: Finanzmanagement in (Sport-)Vereinen“ lautet das Thema der ersten Veranstaltung (24. September), Thema der zweiten sind „Steuern, Gemeinnützigkeit und Spenden in (Sport-)Vereinen“ (26. November).

Recht beliebt sind auch die Angebote im Bereich EDV und IT, die zumeist in der Senioren-Begegnungsstätte stattfinden. Im neuen Programm bietet die VHS einen Kurs „EDV mit Muße“ speziell für ältere Nutzer an, einen Einsteigerkurs in das beliebte Programm Magix Video Deluxe sowie eine Anleitung zum PC aufräumen und Daten sichern.

Politik und Lokalgeschichte

Auch zur Geschichte der Firma Wiederholt startet eine neue Vortragsreihe der VHS: Luftbild der Wiederholt-Werke Anfang der 50er Jahre. (Foto: Sammlung Dr. Eden)

Gleiche eine ganze Reihe von Angeboten macht die VHS in Holzwickede im Bereich Politik und Gesellschaft:  Über die „Entwicklung des kommunalen Haushalt der Gemeinde“ (29. November) informiert Referent Wilhelm Hochgräber ebenso wie über lokale Geschichte: Neben dem fünften und letzten Teil der Vortragsreihe „Holzwickede im 1. Weltkrieg“  (8. November), wird eine neue Vortragsreihe zur „Geschichte der Firma Wiederholt“ gestartet (24. Januar). Weitere Vorträge sind zur „Kellerschule in Hengsen-Keller“ (18. Oktober), „Hengsen/Opherdicke: Denkmal an der Unnaer Straße“ (22. November) und „60 Jahre Paul-Gerhardt-Schule“ (25. Oktober) vorgesehen. Natürlich darf im Jahr des 50. Geburtstages auch die „Kommunale Neuordnung“ (24. Oktober) thematisch nicht ausgespart werden.  Beinahe schon selbstverständlich: Auch die „Spurensuche NS-Opfer in Holzwickede“ wird im zweiten Halbjahr fortgesetzt (13. September).

Kreisheimatpfleger Dr. Peter Kracht informiert in einem Bildvortrag im Seniorentreff über „Geheimnisvoller Iran“ (28. November).

Kreatives und „4 Füße im 3/4-Takt“

Nicht nur für Senioren interessant sein dürfte ein Vortrag der Leiterin der verbraucher-Zentrale Kamen, Elvira Roth, im Seniorentreff zum Thema „Meine Rechte beim Kauf und Reklamation“ (14. November).

Im Sprachbereich bietet die VHS wieder ein umfangreiches Angebot. In Holzwickede werden im neuen Semester aber nur zwei Kurse Englisch angeboten und zwar Grundstufe 3 (A1) und Grundstufe 7 (A2) in der Senioren-Begegnungsstätte.

Mehr Angebote vor Ort gibt es im Kreativbereich:  Dozentin Ilka Breker bietet in der Hauptschule zwei Kurse „Kreative Malwerkstatt“ an (12. September/28. November) sowie im Seniorentreff zwei Kurse „Pastellmalen leicht gemacht“ (14. September/16. November).

In Holzwickede stets sehr beliebt sind die Tanzkurse, von denen es im neuen Semester zwei gibt: Einen Grundkurs „4 Füße im ¾-Takt“ sowie einen weiteren für Fortgeschrittene. Beide Kurse finden am 20. September in der Rausinger Halle statt und werden von Olaf Stiegelbauer geleitet.

Yoga, Qigong, Meditation und Zumba 

Traditionell stark vertreten ist Holzwickede auch im Gesundheits- und Fitnessbereich. Hier gibt es allein vier Meditationskurse mit Heidrun Streit-Gallo im Seniorentreff, zwei Kurse Qigong mit Brigitte Schubert in der Dudenrothschule sowie einen Yoga-Kurs mit Monika Thiede im Seniorentreff.  Darüber hinaus bietet Silvia Oeste in der Rausinger Halle zwei Kurse „Zumba Fitness – for Teens only“ sowie vier weitere ohne Altersbeschränkungen an.

Was interessierte Holzwickeder noch wissen müssen:  Der zentrale Beratungstag zur Einstufung in die Sprachkurse ist am Samstag (1. September) von 10 bis 13 Uhr im zib Unna. Das neue Programm kann auch online durchstöbert werden. Darin finden sich neben allen Kursbeschreibungen auch die Anmeldetermine und -möglichkeiten.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.