VHS bietet attraktiven Mix im neuen Semesterprogramm für 2. Halbjahr

Gemeinsam mit dem Freun­des­kreis lädt die VHS im neuen Seme­ster zu einem offenen Bür­ger­forum mit dem Thema „Die Zukunft der Euro­päi­schen Union – Wie geht es weiter?“ in den Spie­gel­saal ein: Europa-Fahnen vor dem EU-Par­la­ment in Brüssel. (Foto: R_K_by_Schmuttel_pixelio.de)

Einen aus­ge­wo­genen Mix von bewährten und neuen Ange­boten bietet das VHS-Pro­gramm für das 2. Halb­jahr 2018, das heute im Holzwickeder Rat­haus vor­ge­stellt worden ist. Nicht immer müssen die Holzwickeder für attrak­tive Kurse und Vor­träge nach Unna fahren – über 20 Ver­an­stal­tungs­an­ge­bote werden auch wieder vor Ort gemacht.

Gemeinsam mit dem Freun­des­kreis (Deutsch-Fran­zö­si­sche Gesell­schaft) lädt die VHS zu einem Bür­ger­forum mit dem Thema: „Die Zukunft der Euro­päi­schen Union – Wie geht es weiter?“ in den Spie­gel­saal von haus Opher­dicke ein (26. Sep­tember). Mode­riert von WDR-Reporter Kay Ban­der­mann werden der Land­tags-Vize­prä­si­dent und Vor­sit­zende der deutsch-fran­zö­si­schen Par­la­men­ta­ri­er­gruppe NRW, Oliver Keymis, und der Geschäfts­führer der Mon­tan­hy­draulik GmbH, Josef M. Mer­tens, den aktu­ellen Zustand und die Her­aus­for­de­rungen der EU hin­ter­fragen und dis­ku­tieren.

Der Start­schuss zu den offenen Bür­ger­foren zur Zukunft der EU wurde am 17. April des Jahres gegeben. Deutsch­land unter­stützt mit 25 wei­teren Län­dern diese Aktion, die bis Oktober dauern soll. Der Deut­sche Volks­hoch­schul­ver­band ist als offi­zi­eller Dia­log­partner von der Bun­des­re­gie­rung aus­ge­wählt worden. Die Ver­an­stalter wollen die Initia­tive, die vom fran­zö­si­schen Staats­prä­si­dent Emma­nuel Macron aus­geht, unter­stützen, um das Ver­ständnis für ein gemein­sames Europa zu ent­wickeln.

Ange­bote für Ehren­amtler in Ver­einen 

Vor allem an Ehren­amtler richten sich zwei Ver­an­stal­tung, die in den Räumen des Kreis­sport­bundes am Haus Opher­dicke statt­finden: „Ehrenamt qua­li­fi­ziert: Finanz­ma­nage­ment in (Sport-)Vereinen“ lautet das Thema der ersten Ver­an­stal­tung (24. Sep­tember), Thema der zweiten sind „Steuern, Gemein­nüt­zig­keit und Spenden in (Sport-)Vereinen“ (26. November).

Recht beliebt sind auch die Ange­bote im Bereich EDV und IT, die zumeist in der Senioren-Begeg­nungs­stätte statt­finden. Im neuen Pro­gramm bietet die VHS einen Kurs „EDV mit Muße“ spe­ziell für ältere Nutzer an, einen Ein­stei­ger­kurs in das beliebte Pro­gramm Magix Video Deluxe sowie eine Anlei­tung zum PC auf­räumen und Daten sichern.

Politik und Lokal­ge­schichte

Auch zur Geschichte der Firma Wie­der­holt startet eine neue Vor­trags­reihe der VHS: Luft­bild der Wie­der­holt-Werke Anfang der 50er Jahre. (Foto: Samm­lung Dr. Eden)

Gleiche eine ganze Reihe von Ange­boten macht die VHS in Holzwickede im Bereich Politik und Gesell­schaft: Über die „Ent­wick­lung des kom­mu­nalen Haus­halt der Gemeinde“ (29. November) infor­miert Refe­rent Wil­helm Hoch­gräber ebenso wie über lokale Geschichte: Neben dem fünften und letzten Teil der Vor­trags­reihe „Holzwickede im 1. Welt­krieg“ (8. November), wird eine neue Vor­trags­reihe zur „Geschichte der Firma Wie­der­holt“ gestartet (24. Januar). Wei­tere Vor­träge sind zur „Kel­ler­schule in Hengsen-Keller“ (18. Oktober), „Hengsen/​Opherdicke: Denkmal an der Unnaer Straße“ (22. November) und „60 Jahre Paul-Ger­hardt-Schule“ (25. Oktober) vor­ge­sehen. Natür­lich darf im Jahr des 50. Geburts­tages auch die „Kom­mu­nale Neu­ord­nung“ (24. Oktober) the­ma­tisch nicht aus­ge­spart werden. Bei­nahe schon selbst­ver­ständ­lich: Auch die „Spu­ren­suche NS-Opfer in Holzwickede“ wird im zweiten Halb­jahr fort­ge­setzt (13. Sep­tember).

Kreis­hei­mat­pfleger Dr. Peter Kracht infor­miert in einem Bild­vor­trag im Senio­ren­treff über „Geheim­nis­voller Iran“ (28. November).

Krea­tives und „4 Füße im 3/4-Takt“

Nicht nur für Senioren inter­es­sant sein dürfte ein Vor­trag der Lei­terin der ver­brau­cher-Zen­trale Kamen, Elvira Roth, im Senio­ren­treff zum Thema „Meine Rechte beim Kauf und Rekla­ma­tion“ (14. November).

Im Sprach­be­reich bietet die VHS wieder ein umfang­rei­ches Angebot. In Holzwickede werden im neuen Seme­ster aber nur zwei Kurse Eng­lisch ange­boten und zwar Grund­stufe 3 (A1) und Grund­stufe 7 (A2) in der Senioren-Begeg­nungs­stätte.

Mehr Ange­bote vor Ort gibt es im Krea­tiv­be­reich: Dozentin Ilka Breker bietet in der Haupt­schule zwei Kurse „Krea­tive Mal­werk­statt“ an (12. September/​28. November) sowie im Senio­ren­treff zwei Kurse „Pastell­malen leicht gemacht“ (14. September/​16. November).

In Holzwickede stets sehr beliebt sind die Tanz­kurse, von denen es im neuen Seme­ster zwei gibt: Einen Grund­kurs „4 Füße im ¾-Takt“ sowie einen wei­teren für Fort­ge­schrit­tene. Beide Kurse finden am 20. Sep­tember in der Rausinger Halle statt und werden von Olaf Stie­gel­bauer geleitet.

Yoga, Qigong, Medi­ta­tion und Zumba 

Tra­di­tio­nell stark ver­treten ist Holzwickede auch im Gesund­heits- und Fit­ness­be­reich. Hier gibt es allein vier Medi­ta­ti­ons­kurse mit Hei­drun Streit-Gallo im Senio­ren­treff, zwei Kurse Qigong mit Bri­gitte Schu­bert in der Duden­roth­schule sowie einen Yoga-Kurs mit Monika Thiede im Senio­ren­treff. Dar­über hinaus bietet Silvia Oeste in der Rausinger Halle zwei Kurse „Zumba Fit­ness – for Teens only“ sowie vier wei­tere ohne Alters­be­schrän­kungen an.

Was inter­es­sierte Holzwickeder noch wissen müssen: Der zen­trale Bera­tungstag zur Ein­stu­fung in die Sprach­kurse ist am Samstag (1. Sep­tember) von 10 bis 13 Uhr im zib Unna. Das neue Pro­gramm kann auch online durch­stö­bert werden. Darin finden sich neben allen Kurs­be­schrei­bungen auch die Anmel­de­ter­mine und -mög­lich­keiten.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.