Beim diesjährigen Weihnachtsmarkt in Holzwickede verkaufte der Verein "Wir für Holzwickede" seine gebrauchten Bücher für die Aktion Weihnachtsgeld aus einer Garage. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Verein „Wir für Holzwickede“ schließt Aktion Weihnachtsgeld erfolgreich ab: Knapp 600 Schecks verschickt

Beim diesjährigen Weihnachtsmarkt in Holzwickede verkaufte der Verein "Wir für Holzwickede" seine gebrauchten Bücher für die Aktion Weihnachtsgeld aus einer Garage. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Beim diesjährigen Weihnachtsmarkt in Holzwickede verkaufte der Verein „Wir für Holzwickede“ seine gebrauchten Bücher für die Aktion Weihnachtsgeld aus einer Garage. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Der Verein „Wir für Holzwickede“ hat seine diesjährige Aktion Weihnachtsgeld erfolgreich abschließen können. Das teilte Sprecherin Birgit Poller heute (20. Dezember) mit. „Alle Schecks in an die Empfänger unterwegs.“

Zu diesem Jahreswechsel sind knapp 600 Schecks mit einer Gesamtsumme von rd. 20.000 Euro verschickt worden. Das entspricht in etwa der Spendensumme des Vorjahres, bestätigt Birgit Poller. „Der Bedarf ist ziemlich stabil geblieben. Dieses Jahr sind es ein paar Kinder weniger gewesen, aber dafür ein paar Senioren mehr.“ Wie in den Vorjahren erhielten die Senioren und Kinder aus einkommensschwächeren Familien wieder ein kleines Weihnachtsgeld in Höhe von 40 bzw. 30 Euro ausgezahlt.

Die Plakate für die Aktion haben die Kinder der AWO-Kita „Wühlmäuse“ gestaltet.

Rd. 20.000 Euro gespendet: Dank an alle Unterstützer

Ermöglicht haben das die vielen Spender und treuen Unterstützer des Vereins „Wir für Holzwickede“. „Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei allen bedanken“, so Birgit Poller.  „Auch über die aufmunternden und guten Worte der Besucher an unseren Bücherständen möchten wir uns bedanken.“ Nicht selten sei es an den Bücherständen vorgekommen, dass die Leute nicht nur Bücher kauften, sondern auch eine Spende in die bereitgestellte Dose warfen. „Das war wirklich schön. Ich hoffe, dass wir im nächsten Jahr wieder etwas öfters Bücherstände anbieten können“, meint Birgit Poller.

Die etwas größeren Spenden an den Verein gingen allerdings auch dieses Jahr wieder per Banküberweisung ein. „Wir stellen gerne für jede Spende Spendenquittungen aus. Allerdings müssten wir dazu auch den Namen und die Adresse wissen“, so Birgit Poller, die darum bittet: „Es wäre also gut, wenn beides bei den Banküberweisungen mit angegeben würde, damit wir wissen, an wen wir die Quittung schicken können.“  

Aktion Weihnachtsgeld


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-Mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv