Freie Autorin: Astrid Plötner. (Foto: privat)

Unnaer Autorin Astrid Plötner liest in Gemeindebibliothek

Freie Autorin: Astrid Plötner. (Foto: privat)
Freie Autorin: Astrid Plötner. (Foto: privat)

Die Unnaer Krimiautorin Astrid Plötner kommt auf Einladung des Frauengesprächskreises des Deutsch-Britischen Clubs am Mittwoch, 2. März zu einer Lesung in die Gemeindebibliothek. Die freie Autorin wird aus ihren Büchern „Festa mortale“ und „Teufels Tod“ lesen.

Astrid Plötner hat schon zahlreiche Kurzkrimis in Anthologien und einige Romane veröffentlicht. Bei ihrer Lesung in der Gemeindebibliothek wird sie ihre neuen Kriminalromane aus der Serie des in Unna ermittelnden Kriminalkommissarenteams Maike Graf und Max Teubner vorstellen.

„Festa mortale“, der dritte Band der Serie, spielt zur Zeit des beliebten Un(n)a Festa Italiana. Auf dem Fest verschwindet der zehnjährige Torben. Bei der fieberhaften Suche nach ihm stoßen die Ermittler bald auf seinen ermordeten Vater. Es wird weitere Opfer geben, und der kleine Torben scheint das Verbindungsglied zwischen ihnen zu sein.

Anmeldung von Nichtmitgliedern erbeten

Im vierten Fall der Krimiserie mit dem Titel „Teufels Tod“ wird der 90-jährige Friedrich Teufel am Rande der Massener Heide erschlagen aufgefunden. Wer ermordet einen alten Greis? Teufel hat sich im Leben mehr Feinde als Freunde gemacht, und die Spur der Verdächtigen führt bis weit in die Vergangenheit zurück.

Der Eintritt in die Veranstaltung ist kostenlos. Es gilt die 2G-Regel.

Interessierte, die nicht Mitglieder des DBC sind, werden aufgrund des begrenzten Platzangebotes um Anmeldung in der Bibliothek gebeten (Tel. 1 42 26 oder E-Mail bibliothek@holzwickede.de).

  • Termin: Mittwoch, 2. März, 10 Uhr, Gemeindebibliothek, Opherdicker Str. 44

Astrid Plötner, Bibliothek, DBC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv