Unabhängiger Holzwickeder Bürgerblock bereitet in Klausur Wahlkampf vor

In der Aka­demie Big­gesee gingen die Mit­glieder des Holzwickeder Bür­ger­blocks am Wochen­ende in Klausur, um sich auf die Wahlen in diesem Jahr vor­zu­be­reiten. (Foto: privat)

Am Wochen­ende traf sich die Frak­tion des Unab­hän­gigen Holzwickeder Bür­ger­blocks zu einer Klausur in der Aka­demie Big­gesee. Mit dabei war die BBL-Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel, denn Inhalt der Klausur war die Vor­be­rei­tung der im Sep­tember statt­fin­denden Kom­mu­nal­wahl, und die for­dert den Bür­ger­block mit Rat und Bür­ger­mei­steramt wieder an zwei Fronten.

Kon­kret ging es um die Beset­zung der Wahl­kreise und um Über­le­gungen zum Arbeits­pro­gramm der kom­menden fünf Jahre.

Endgültige Nominierung im April

Da die Partei per­so­nell gut auf­ge­stellt ist, war es keine Schwie­rig­keit, die 16 Wahl­kreise zu besetzten, wobei einige neue Kan­di­da­tinnen und Kan­di­daten für fri­schen Wind in der Par­tei­ar­beit sorgen sollen. Auf bewährte Kräfte will die Partei aber nicht ver­zichten. So wird die Reser­ve­liste von dem jet­zigen Frak­ti­ons­vor­sit­zenden Michael Laux und seiner Stell­ver­tre­terin Steffi Meier ange­führt.

Ins­ge­samt han­delt es sich jedoch zunächst um einen Vor­schlag, denn die end­gül­tige Nomi­nie­rung, so auch die der Bür­ger­mei­ster­kan­di­datin Ulrike Drossel, erfolgt in der Mit­glie­der­ver­samm­lung am 22. April. In dieser soll dann auch das Wahl­pro­gramm dis­ku­tiert werden.

Mit Klima, Ehrenamt und Ver­kehr, soviel kann schon jetzt gesagt werden, wurden in der Klausur drei The­men­schwer­punkte aus­ge­ar­beitet, mit denen sich der Bür­ger­block in den näch­sten Jahren auf alle Fälle befassen wird. 

Klausur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv