Unabhängiger Holzwickeder Bürgerblock bereitet in Klausur Wahlkampf vor

In der Akademie Biggesee gingen die Mitglieder des Holzwickeder Bürgerblocks am Wochenende in Klausur, um sich auf die Wahlen in diesem Jahr vorzubereiten. (Foto: privat)

Am Wochenende traf sich die Fraktion des Unabhängigen Holzwickeder Bürgerblocks zu einer Klausur in der Akademie Biggesee. Mit dabei war die BBL-Bürgermeisterin Ulrike Drossel, denn Inhalt der Klausur war die Vorbereitung der im September stattfindenden Kommunalwahl, und die fordert den Bürgerblock mit Rat und Bürgermeisteramt wieder an zwei Fronten.

Konkret ging es um die Besetzung der Wahlkreise und um Überlegungen zum Arbeitsprogramm der kommenden fünf Jahre.

Endgültige Nominierung im April

Da die Partei personell gut aufgestellt ist, war es keine Schwierigkeit, die 16 Wahlkreise zu besetzten, wobei einige neue Kandidatinnen und Kandidaten für frischen Wind in der Parteiarbeit sorgen sollen. Auf bewährte Kräfte will die Partei aber nicht verzichten. So wird die Reserveliste von dem jetzigen Fraktionsvorsitzenden Michael Laux und seiner Stellvertreterin Steffi Meier angeführt.

Insgesamt handelt es sich jedoch zunächst um einen Vorschlag, denn die endgültige Nominierung, so auch die der Bürgermeisterkandidatin Ulrike Drossel, erfolgt in der Mitgliederversammlung am 22. April. In dieser soll dann auch das Wahlprogramm diskutiert werden.

Mit Klima, Ehrenamt und Verkehr, soviel kann schon jetzt gesagt werden, wurden in der Klausur drei Themenschwerpunkte ausgearbeitet, mit denen sich der Bürgerblock in den nächsten Jahren auf alle Fälle befassen wird.  

Klausur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv