Das neue Preiossystem am Wertstoffhof soll moderner, fairer und transparenter werden. (Foto: privat)

Umweltausschuss beschließt neue Preise für den Wertstoffhof

Das neue Preiossystem am Wertstoffhof soll moderner, fairer und transparenter werden. (Foto: privat)
Der Umwelt­aus­schuss hat neue Preise für den Wert­stoffhof beschlossen. Das neue Preis­sy­stem am Wert­stoffhof soll moderner, fairer und trans­pa­renter sein. (Foto: privat)

Im Umwelt­aus­schuss diese Woche (15.6.) wurde das neue Preis­sy­stem für den Wert­stoffhof an der Fried­rich-Ebert-Straße beschlossen. Die neuen Preise gelten ab 1. Januar näch­sten Jahres. Mit dem neuen Preis­sy­stem gibt es einige wesent­li­chen Ände­rungen, die bereits in der Sit­zung am 10. März aus­führ­lich dar­ge­stellt wurden. Im Umwelt­aus­schuss diese Woche wurden nun auch die kon­kreten neuen Preise beschlossen. Diese sind: neue Maß­ein­heiten, neue Preise, Men­gen­be­gren­zungen und neue Sperr­müll­ge­bühren.

Wie die Ver­wal­tung in der Beschluss­vor­lage auch noch einmal dar­stellte, beruhen die neuen Preise für die Abfall­frak­tionen künftig auf einer linearen Preis­sy­ste­matik und der Abrech­nung über einen trans­pa­renten Volu­men­maß­stab (Emscher­blog berich­tete). Um grö­ßere Preis­sprünge zu ver­meiden, sind in die neuen Preise Erkennt­nisse aus dem lau­fenden Betrieb des Wert­stoff­hofes ein­ge­flossen.

Keine großen Preissprünge

Wäh­rend einer Test­phase wurden alle ange­lie­ferten Abfall­mengen notiert und aktu­elle und künf­tige Preise gegen­über­ge­stellt. Dabei zeigte sich, dass vor­nehm­lich klei­nere Abfall­mengen (Säcke /​Kof­fer­raum) abge­geben werden. Bei diesen Kleinst­mengen stellt sich der neue Abga­be­preis für Holz, Grün­schnitt, Sperr­müll und Bau­schutt als gleich oder sogar gün­stiger dar. Ledig­lich im Fall der wenigen Groß­men­gen­an­lie­fe­rungen (groß, voll­ge­la­dene Kombis oder Anhänger) sind gering­fü­gige Preis­er­hö­hungen für Holz, Bau­schutt und Grün­schnitt zu ver­zeichnen. Ins­ge­samt hat der Pra­xis­test gezeigt, so die Ver­wal­tung, das sich die Preis­än­de­rungen sowohl hin­sicht­lich der Ein­nahmen für die Gemeinde als auch für die Bürger (Abga­be­preis) als ver­tretbar erweisen. Außer­ge­wöhn­liche Preis­sprünge oder enorme Preis­er­hö­hungen k9onnten nicht fest­ge­stellt werden.

Die neuen Preise sind aus der nach­ste­hend ver­öf­fent­lichten Grafik zu ersehen.

CDU bemängelt Sperrmüllgebühren

Die neuen Preise wurden ein­stimmig vom Umwelt­aus­schuss beschlossen. Die Frak­tionen zeigten sich erfreut, dass künftig über einen trans­pa­renten Volu­men­maß­stab abge­rechnet wird. Kritik wurde ledig­lich von der CDU daran geäu­ßert, dass die Gebühr für die Sperr­müll­ent­sor­gung nicht so gün­stig aus­fällt, wie noch in der Sit­zung im März ange­deutet. 18 Euro bei einer Men­gen­be­gren­zung von maximal drei Kubik­meter und 75 Euro für drei Kubik­meter Sperr­müll bei Anlie­fe­rung am Wert­stoffhof seien deut­lich mehr als die im März genannten 15 Euro, so Dieter Bucke­müller (CDU).

Hier wies die Ver­wal­tung darauf hin, dass sich der Preise für die Sperr­müll­ab­ho­lung am unteren Gebüh­ren­ni­veau des Kreis­ge­bietes ori­en­tieren. Zudem han­dele es sich bei den Gebüh­ren­sätzen für Sperr­müll sowohl bei der Abho­lung wie am Wert­stoffhof um poli­ti­sche Preise. Die kosten­deckende Gebühr bei Sperr­müll­ab­ho­lung würde der­zeit 600 Euro/​m3 betragen. Die Gebühr am Wert­stoffhof müsste bei etwa 100 Euro/​m3 liegen. Diese Preise sind aber aus umwelt­po­li­ti­schen Gründen nicht gewollt.

Zudem wies Jochen Schönsee (BBL) darauf hin, dass auch die nun­mehr beschlossen Preise nur dann zu hakten sind, wenn auch die ange­nommen mengen zusam­men­kommen. „Wird weniger Sperr­müll ange­lie­fert am Wert­stoffhof wird es künftig teurer.“

Die künftigen Preise am Wertstoffhof

Preise, Umweltausschuss, Wertstoffhof


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv