Erstmals kamen 20 Vereinsmitglieder des Freundeskreises unter der Leitung von Küchenmeister Holger Willms in der großzügigen Lehrküche der WIHOGA am Rombergpark zu einem Kochabend zusammen. (Foto: privat)

Umfangreiches Jahresprogramm des Freundeskreises auch für 2021 geplant

Erstmals kamen 20 Vereinsmitglieder des Freundeskreises unter der Leitung von Küchenmeister Holger Willms in der großzügigen Lehrküche der WIHOGA am Rombergpark zu einem Kochabend zusammen. (Foto: privat)
Auch die erfolgreich begonnenen Kochabende des Freundeskreises in der Küche der WIHOGA am Rombergpark in Dortmund sollen in diesem Jahr an drei Terminen fortgesetzt werden. (Foto: privat)

Die Corona-Pandemie hat dem Freundeskreis Holzwickede-Louviers, dem größten Kulturverein Holzwickedes, in den letzten Monaten zwar schon häufig einen Strich durch die Rechnung gemacht – einige Veranstaltungen konnten nicht wie geplant durchgeführt werden. Diese Situation hat die Deutsch-Französische Gesellschaft aber nicht davon abgehalten, sich mit unerschütterlichem Optimismus der Vorbereitung eines beachtlichen, umfangreichen Programms für 2021 zu widmen. Das Programm liegt jetzt vor und kann der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Den Planungen des Vereins zufolge soll es spätestens dann keine Einschränkungen mehr geben, sobald die  Corona-Schutzverordnung dies erlaubt.

So sind mehrere Konzerte mit Kooperationspartnern im Laufe des Jahres geplant: Mit Jéan-Claude Séférian (19.2.), „Caracou“ (18.4., verschoben vom 24.1.), „Two for the road“ (22.8.), Bertrand Giraud & Felicitas Stephan „100 Jahre Piazzolla“ (3.9.) und dem Ensemble Contrabajando (18.11.). Die erfolgreich begonnenen Kochabende in der WIHOGA am Rombergpark in Dortmund werden ebenso fortgesetzt (2.3., 8.6. und 31.8.) wie die beliebten Filmabende im Evangelischen Gemeindehaus (1.3., 23.8. und 8.11.).

Konzerte, Filmabende, Vorträge und vieles mehr

Der Freundeskreios und seine Gäste trafen sich heute (29. Juni) Abend zum stimmungsvollen Picknick in Weiß am Emscherquellhof. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Eine Neuauflage des sommerlichen „Picknick in Weiß“ am Emscherquellhof ist im August ebenfalls wieder vorgesehen. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Auch bekannte Angebote aus den vergangenen Jahren finden sich wieder: Allen voran das ambienteträchtige sommerliche „Picknick in Weiß“ auf dem Emscherquellhof (Sa., 7.8.), der Literaturabend in der Gemeindebibliothek (17.9.) oder der Französische Vorlesewettbewerb im Clara- Schumann-Gymnasium (23.3.).

Diverse Vortragsthemen haben ebenfalls ihren Platz auf der Agenda des Vereins gefunden: „Paris – ein Buch fürs Leben“ als Dia-Vortrag mit Lesung am 21.4. oder „Paris – die grüne Revolution“: das neue, ökologische Paris am 21.9.. Das Leben von Franz Stock wird durch den Vorsitzenden des Franz-Stock-Komitees, Pfarrer Stephan Jung, am 24.11. vorgestellt. Ausstellungsfahrten sind für April (24.4., 100 Jahre Ruhrgebiet im Ruhrmuseum Essen) und Oktober (2.10., Kunsthalle Bremen) vorgesehen.

Nicht zu vergessen die Unterstützung des Bouleturniers im Emscherpark am 24. Juli und die Teilnahme am Europatag der Gemeinde Holzwickede am 8. Mai. Besondere Höhepunkte sollen aber die hoffentlich 2021 stattfindenden Austausche mit dem Partnerschaftsverein von Louviers sein: So erwarten die Holzwickeder den Besuch aus Louviers in der Emschergemeinde vom 16. bis 20. Juni 2021, der Freundeskreis wird mit einem Bus vom 20. bis zum 24. Oktober 2021 in die Normandie starten.

Aktivitäten im Januar bereits auf Null gefahren

Neben dieser Vielfalt im Angebot verschiedener Veranstaltungen haben auch die beiden Kreise des Vereins ihre Planungen fortgeschrieben: Der Singkreis Chantons wird, jeweils am letzten Montag im Monat, seine Chorproben wieder aufnehmen, sobald dies erlaubt ist. Und auch der französischsprachige Kreis Cercle français plant die Fortsetzung seiner monatlichen Treffen am 1. Donnerstag ab Februar.

Wegen der Fortdauer der Kontaktbeschränkungen, die voraussichtlich auch über den 10. Januar hinausgehen werden, mussten aber bereits die Aktivitäten für Januar auf Null heruntergefahren worden. So fallen im Januar sowohl Cercle français als auch Chantons aus wie der geplante Ausstellungsbesuch im Picasso-Museum Münster. Das Konzert „Caracou“ (24.1.) wurde auf den 18.4. verschoben.

Anmeldungen ab sofort möglich

Das neue Jahresprogramm 2021 kann auf der Website des Vereins www.hallo-salut.de abgerufen werden. Dort sind ab sofort auch online-Anmeldungen zu fast allen Veranstaltungen möglich – weitgehend auch für Nichtmitglieder des Vereins, denn nahezu alle Termine stehen allen Bürgerinnen offen. Das gilt auch für eine Teilnahme an der Fahrt in die Partnerstadt im Oktober. Die Programmhefte können kostenfrei angefordert werden: entweder über E-Mail unter info@hallo-salut.de oder telefonisch unter Tel. 91 28 30, wo auch Anmeldungen entgegen genommen werden. Nach Beendigung des Lockdowns werden Programme auch in zahlreichen Geschäften ausliegen.

Freundeskreis, Programm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv