Das Freibad Schöne Flöte startet voraussichtlich am 30. Mai in die Badesaison - mit erheblichen Auflagen und Einschränkungen. So steht etwa das Nichtschwimmerbecken und auch die Brücke nicht zur Verfügung. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Überraschung: Freibad Schöne Flöte öffnet voraussichtlich Ende Mai

Das Freibad Schöne Flöte startet voraussichtlich am 30. Mai in die Badesaison - mit erheblichen Auflagen und Einschränkungen. So steht etwa das Nichtschwimmerbecken und auch die Brücke nicht zur Verfügung. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Das Freibad Schöne Flöte startet voraussichtlich am 30. Mai in die Badesaison – mit erheblichen Auflagen und Einschränkungen. So steht etwa das Nichtschwimmerbecken und auch die Brücke nicht zur Verfügung. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Dass die Freibäder im Land zum 30. Mai wieder eröffnet werden können, war schon ein paar Tage länger bekannt. Der nötige Erlass der Landesregierung dazu, der Einzelheiten des Betriebes regelt, ist erst am vergangenen Samstag (16.5.) bei den Kommunen eingetroffen. Überraschend hat heute (19. Mai) die Wasserversorgung der Gemeinde angekündigt, dass auch das Freibad Schöne Flöte voraussichtlich zum 30. Mai mit unveränderten Öffnungszeiten in die Badesaison starten wird. Ob das aber auch den erhofften Badespaß bedeutet, ist angesichts erheblicher Einschränkungen und Auflagen bleibt abzuwarten.

Klar ist, dass die Frühschwimmer und auch alle anderen Badegäste nur ins ungeheizte große Schwimmerbecken mit dem Sprungturm oder das Aktionsbecken mit der Rutsche steigen können. Das Nichtschwimmerbecken steht wegen eines 25 m lange Risses im GFK-Boden auf unabsehbare Zeit nicht zur Verfügung. Auch das Planschbecken für die Kleinsten oben auf der Liegewiese ist noch nicht nutzbar. Genauer: Es ist nur schwer erreichbar, da die Brücke im Freibad aufgrund einer Einbahnregelung für Badegäste nicht zur Verfügung steht. Über diese Brücke müssen Fit-n-well-Besucher das Studio/Bad in umgekehrter Richtung verlassen.

Für Schwimmer nur unbeheiztes Becken

„Eltern mit Kinderwagen könnten also nur den langen Treppenaufgang nehmen, um das Planschbecken zu erreichen“, meint Betriebsleiter Stefan Petersmann. „Das ist aber vernachlässigbar, weil wir das Planschbecken noch nie im Mai in Betrieb genommen haben, weil es da einfach noch zu kalt ist für die ganz kleinen Kinder.“

Darüber hinaus hat die Landesregierung weitreichende „Hygiene- und Infektionsschutzstandards“ durch die Coronaschutzverordnung verbindlich vorgeschrieben. Danach ist für jedes Freibad ein „anlagenbezogenes Infektionsschutz- und Zugangskonzept, insbesondere zur Einhaltung der Abstandsgebote, zu erstellen“, so Petersmann.

Festgelegt wird mit dem Erlass unter anderem, dass der Zutritt zum Freibad so zu regeln ist, dass auf allen Plätzen und Anlagen die allgemeinen Abstandsregeln (in der Regel 1,50 m) einzuhalten sind. Weiterhin müssen alle Kundendaten erfasst und gespeichert werden. Besucher mit einschlägigen Symptomen ist der Zutritt ins Freibad zu verweigern. In Räumen und Gebäuden gilt Maskenpflicht.

Details zum Öffnungskonzept noch offen

Die neuen Vorschriften sind zu prüfen und individuell auf die lokalen Besonderheiten der Schönen Flöte anzupassen. „Die Vorschriften sind derart umfangreich, dass wir Einzelheiten dazu noch gar nicht benennen können“, meinte Stefan Petersmann heute. Noch offen ist deshalb etwa, welche maximale Besucherzahl für das Holzwickeder Bad zulässig ist, wie das Umkleiden oder Duschen gehandhabt werden kann oder ob es eine Anpassung der Eintrittspreise gibt. Bis zum 30. Mai sollen solche Details und die endgültigen Verhaltensregeln für das Freibad Schöne Flöte aber nachgeliefert werden.

Bäderchef Petersmann ist zuversichtlich, dass sich alle Bürger, insbesondere die Kinder und Jugendlichen, „auf einen schönen Sommer freuen“ können: „Bislang haben sich Bürger besonnen verhalten, daher ist davon auszugehen, dass die Gäste die vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln einhalten werden und auch die Einschränkungen durch den Nutzungsausfall des Nichtschwimmer-Beckens wegen des kürzlich aufgetretenen Risses in Kauf nehmen.“

Die geplanten Öffnungszeiten

Normaler Badebetrieb
Montag – Samstag 10 bis 19 Uhr
Sonn- und Feiertag
9 bis 19 Uhr
Frühschwimmen (für Mehrfachkarteninhaber)
Werktags 6.30 bis 9 Uhr

Schöne Flöte


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv