Überangebot an Hallenkapazitäten: CDU fordert Sachstandsbericht zum Sportforum

Das Thema „Sportforum für Holzwickede“ beschäftigte auf Einladung des Holzwickeder SC und der Turngemeinde Holzwickede die Vertreter von Rat und Verwaltung im Sportheim des Montanhydraulik-Stadions. (Foto: privat)
Das Thema „Sportforum für Holzwickede“ beschäftigte auf Einladung des Holzwickeder SC und der Turngemeinde Holzwickede die Vertreter von Rat und Verwaltung im Sportheim des Montanhydraulik-Stadions. (Foto: privat)
Im April 2018 stellten Vertreter des HSC und der TGH das „Sportforum für Holzwickede“ den Vertretern von Rat und Verwaltung im Sportheim des Montanhydraulik-Stadions vor. (Foto: privat)

Das von den beiden Sportvereinen HSC und TGH im Fachausschuss im Juni 2018 vorgestellte Sportforum für Holzwickede stößt auf breite Zustimmung im politischen Raum. Die SPD hat sich inzwischen sogar schon auf den Standort am Aachener Weg festgelegt. Als einzige Fraktion im Rat hat sich bislang die CDU gegen das Sportforum nach Vorbild des Sportforums des TV Jahn-Rheine positioniert. Jetzt hat die CDU-Fraktion einen Sachstandsbericht im nächsten Planungs- und Bauausschuss beantragt.

Nach den Vorstellungen der beiden vorgenannten Holzwickeder Sportvereine könnte das Projekt im Bereich des Parkplatzes des Schulzentrums am Aachener Weg verortet werden, formuliert CDU-Chef Frank Lausmann vorsichtig. „Zudem wurde von den Visionären angenommen, dass durch etwaige Gemeindebedarfe, zum Beispiel, durch Mitbenutzung des Schulsportes Synergien entstünden, die zu einer Win-win-Situation führen würde, so dass die Gemeinde Holzwickede an dem Vorhaben finanziell beteiligt werden könnte.“

Zweifel auch an Standort Aachener Weg

Genau daran haben die Christdemokraten allerdings erhebliche Zweifel. „Zum einen ist aus Erfahrungen vergangener Jahre bei der Standortsuche einer Kindertagesstätte bekannt, dass das in Rede stehende Grundstück für diese Art von Überplanungen aus verschiedenen Gründen ungeeignet ist“, begründen sie ihren Antrag. „Zum anderen wurde im Abschlussbericht der Gemeindeprüfungsanstalt des Landes Nordrhein-Westfalen im Jahre 2019 festgestellt, dass die Gemeinde Holzwickede ein Überangebot an Hallenkapazitäten vorhält.“    

Da inzwischen seit der Präsentation des Projektes eineinhalb Jahre vergangen sind, hat die CDU für den nächsten Planungs- und Bauausschuss einen Sachstandsbericht zu dem Vorhaben sowie eine Darstellung der Auslastung der gemeindeeigenen Sportstätten und -hallen durch den Schul- und Vereinssport beantragt.

Print Friendly, PDF & Email

CDU, Sportforum


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kritisch.

Unabhängig.

Meinungsfreudig.

Kontakt

Folgen Sie uns